Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien in Bildern

Blumen zum Blumensonntag



An diesem Sonntag, den 17. April feiert die Bulgarische Orthodoxe Kirche den Einzug von Jesus Christus in Jerusalem, begrüßt von seinen Einwohnern mit Palmwedeln. In der Westkirche hat sich bis heute die Bezeichnung des Festtags als „Palmsonntag“ erhalten. Da es jedoch in unseren Breiten keine wildwachsenden Palmen gibt, wurden in Bulgarien die frisch ergrünten Weidenruten zum Symbol des Fests. Als Volksfest wird es daher als Weiden- oder Blumensonntag bezeichnet - ein Fest der erblühten Natur. Man braucht sich nur umzuschauen.

Hier einige Aufnahmen aus Sofia, Botewgrad und Plowdiw. 



















Fotos: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Plowdiw am Ende des Sommers

Der Tag der Vereinigung ist zugleich der Stadtfeiertag von Plowdiw . Wir laden Sie zu einem kurzen Foto-Spaziergang durch einige der bemerkenswertesten Straßen der Altstadt ein .  Fotos: Krassimir Martinow

veröffentlicht am 05.09.22 um 17:52

Wertvolle Schätze in der Krypta der „Alexander-Newski-Kathedrale“

Das Museum für christliche Kunst in der Krypta der „Alexander-Newski-Kathedrale“ in Sofia wurde 1965 gegründet und stellt die christliche Kunst in unseren Landen vor.  Seine Sammlung von Ikonen gehört zu den...

veröffentlicht am 26.08.22 um 17:23

Die Sieben Rila-Seen – eine der beliebtesten Sommerrouten in Bulgarien

Die Sieben Rila-Seen gehören zu den schönsten Natursehenswürdigkeiten unseres Landes. Sie stehen auf der Liste der 100 nationalen touristischen Objekte Bulgariens und erfreuen sich großen Interesses seitens..

veröffentlicht am 17.08.22 um 17:42