Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien in Bildern

Blumen zum Blumensonntag



An diesem Sonntag, den 17. April feiert die Bulgarische Orthodoxe Kirche den Einzug von Jesus Christus in Jerusalem, begrüßt von seinen Einwohnern mit Palmwedeln. In der Westkirche hat sich bis heute die Bezeichnung des Festtags als „Palmsonntag“ erhalten. Da es jedoch in unseren Breiten keine wildwachsenden Palmen gibt, wurden in Bulgarien die frisch ergrünten Weidenruten zum Symbol des Fests. Als Volksfest wird es daher als Weiden- oder Blumensonntag bezeichnet - ein Fest der erblühten Natur. Man braucht sich nur umzuschauen.

Hier einige Aufnahmen aus Sofia, Botewgrad und Plowdiw. 



















Fotos: Wladimir Wladimirow

mehr aus dieser Rubrik…

Der Wasow-Ökopfad

Das ist eine tolle Sommer-Wanderroute  für alle Liebhaber von Bergen und atemberaubenden  Panoramas .  Der Ökopfad  befindet sich in der Iskar-Schlucht,  ca.  50 km von Sofia entfernt. Der Weg führt auch zum Wasserfall „..

veröffentlicht am 24.06.22 um 21:06

Spaziergang im Küstenpark von Burgas

Der sogenannte Meeresgarten in Burgas ist ein beliebter Erholungs- und Unterhaltungsort für die Einwohner und Gäste der Schwarzmeerstadt und eines der besten Beispiele für die Kunst der Parkgestaltung in unserem Land. Der Park selbst wurde zu Beginn des..

veröffentlicht am 14.06.22 um 13:39

142 Jahre bulgarischer Lew

Die bulgarische Nationalbank (BNB) beging den 142. Jahrestag der Einführung des bulgarischen Lew mit einem Tag der offenen Tür. Die Besucher hatten die Möglichkeit, den Saal der Geschäftsführung zu sehen, wo einige der..

veröffentlicht am 06.06.22 um 16:42