Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien in Bildern

Pasardschik zwischen Palmsonntag und Ostern



112 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Sofia und 37 Kilometer westlich von Plowdiw befindet sich Pasardschik – eine Stadt, die sich wegen ihres milden Klimas als ein Zentrum der Produktion von Obst und Gemüse etabliert hat. Ihre Einwohner sind jedoch nicht nur auf ihre Produkte stolz, sondern auch auf ihr kulturelles Erbe. In der Kirche „Entschlafung der heiligen Gottesmutter“ aus dem Jahre 1837, die der größte aus der Epoche der bulgarischen Wiedergeburt erhaltene Kirchenbau unseres Landes ist, befindet sich eine der schönsten holzgeschnitzten Ikonostasen Bulgariens. Die Ikonenbilderwand wurde von mazedonischen Meistern im Laufe von 10 Jahren angefertigt und steht heute unter dem Schutz der UNESCO. 











Fotos: Wladimir Wladimirow 

mehr aus dieser Rubrik…

Kinder im BNR

Am heutigen Kindertag hat derBulgarische Nationale Rundfunkseine Türen für die Kids geöffnet. Die kleinen Gäste belebten den Hof des BNR mit fröhlichem Lachen, Liedern und lustigen Spielen. Sehen Sie sich die Fotoreportage von Ani Petrowa an. Und hier..

veröffentlicht am 01.06.22 um 15:48

Die Mosaike des alten Philippopolis

Plowdiw oder Philippopolis, wie es in der Antike hieß, ist eine der ältesten ständig bewohnten Städte Europas. Gegründet von Philipp II. (Vater von Alexander dem Großen) verwandelte sich die Stadt schnell in eine der schönsten in ganz Thrakien, wie nicht..

veröffentlicht am 26.05.22 um 11:38

Die Katzen der Stadt

Rom ist u.a. für seine Katzen bekannt. Aber auch in vielen anderen Städten der Welt leben diese halbzahmen kleinen Raubtiere, die in der Antike vergöttert wurden, nicht zuletzt wegen ihres Kampfes gegen die Nagetiere. Diese Funktion üben sie auch heute..

veröffentlicht am 18.05.22 um 11:03