Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien in Bildern

Pasardschik zwischen Palmsonntag und Ostern



112 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Sofia und 37 Kilometer westlich von Plowdiw befindet sich Pasardschik – eine Stadt, die sich wegen ihres milden Klimas als ein Zentrum der Produktion von Obst und Gemüse etabliert hat. Ihre Einwohner sind jedoch nicht nur auf ihre Produkte stolz, sondern auch auf ihr kulturelles Erbe. In der Kirche „Entschlafung der heiligen Gottesmutter“ aus dem Jahre 1837, die der größte aus der Epoche der bulgarischen Wiedergeburt erhaltene Kirchenbau unseres Landes ist, befindet sich eine der schönsten holzgeschnitzten Ikonostasen Bulgariens. Die Ikonenbilderwand wurde von mazedonischen Meistern im Laufe von 10 Jahren angefertigt und steht heute unter dem Schutz der UNESCO. 











Fotos: Wladimir Wladimirow 

mehr aus dieser Rubrik…

Frühlingsbilder vom Zentralen Mineralbad in Sofia

Das Zentrale Mineralbad in Sofia und sein Umfeld gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Das Bad selbst ist ein Emblem der Hauptstadt, ein beliebtes Fotomotiv und Touristentreffpunkt.  In einem Teil des Zentralen Mineralbads wurde..

veröffentlicht am 03.05.22 um 18:07

Blumen zum Blumensonntag

An diesem Sonntag, den 17. April feiert die Bulgarische Orthodoxe Kirche den Einzug von Jesus Christus in Jerusalem, begrüßt von seinen Einwohnern mit Palmwedeln. In der Westkirche hat sich bis heute die Bezeichnung des Festtags als „Palmsonntag“..

veröffentlicht am 15.04.22 um 17:54

Ethnographisches Museum Plowdiw mit einer interessanten Sonderausstellung

Das Regionale Ethnographische Museum der Stadt Plowdiw befindet sich in einem der größten, aber auch schönsten Häuser aus der Zeit der bulgarischen Wiedergeburt. Die Besucher haben die Möglichkeit, in die Atmosphäre von vor 150 Jahren einzutauchen..

veröffentlicht am 11.04.22 um 12:27