Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Streit um Ästhetik von Antikriegsperformance in Sofia

Foto: Archiv

Gegenüber dem umstrittenen Denkmal der Sowjetarmee im Stadtgarten von Sofia wurde im Beisein von Bürgern, Intellektuellen und Künstlern die Skulptur „Der Schrei der ukrainischen Mutter“ installiert. 
Die Skulptur provozierte heftige Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Die Befürworter des Denkmals, das im scharfen Kontrast zum sozialistischen Realismus des Sowjetdenkmals steht, verglichen das Werk mit Munchs „Der Schrei“ und Picassos „Guernica“.
„Ich erwarte sowohl positive als auch negative Reaktionen. Die Skulptur ist nicht schön, die Wahrheit ist es aber auch nicht“, kommentierte der Bildhauer Nedeltcho Kostadinow für die BTA.
"Der Schrei der ukrainischen Mutter" blieb weniger als zwei Stunden auf ihrem Podest stehen.