Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Streit um Ästhetik von Antikriegsperformance in Sofia

Foto: Archiv

Gegenüber dem umstrittenen Denkmal der Sowjetarmee im Stadtgarten von Sofia wurde im Beisein von Bürgern, Intellektuellen und Künstlern die Skulptur „Der Schrei der ukrainischen Mutter“ installiert. 
Die Skulptur provozierte heftige Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Die Befürworter des Denkmals, das im scharfen Kontrast zum sozialistischen Realismus des Sowjetdenkmals steht, verglichen das Werk mit Munchs „Der Schrei“ und Picassos „Guernica“.
„Ich erwarte sowohl positive als auch negative Reaktionen. Die Skulptur ist nicht schön, die Wahrheit ist es aber auch nicht“, kommentierte der Bildhauer Nedeltcho Kostadinow für die BTA.
"Der Schrei der ukrainischen Mutter" blieb weniger als zwei Stunden auf ihrem Podest stehen.

mehr aus dieser Rubrik…

Durst nach der Wahrheit – 146 Jahre nach dem Heldentod von Christo Botew

Es ist wieder der 2. Juni, der Tag, an dem wir unser Haupt vor den Helden verneigen, die für die Freiheit Bulgariens gefallen sind. An diesem Tag ertönen wieder die Sirenen, wir erinnern uns wieder an die Kampflieder, legen Blumen und Kränze vor..

veröffentlicht am 02.06.22 um 13:09
„Die bulgarische Madonna“, Maler Wladimir Dimitrow – der Meister

Die verschlüsselten Botschaften in der „Bulgarischen Madonna“ von Wladimir Dimitrow

Kein Bulgare würde die unnachahmlichen Farben und Gestalten aus den Gemälden von Wladimir Dimitrow - dem Meister verwechseln. Er gehört zu den größten bulgarischen Künstlern. Und wie jeder geniale Meister hat er darin verborgene Symbole und..

veröffentlicht am 01.06.22 um 17:15

Deutscher Film gewinnt Grand Prix „Goldener Schembartläufer“

Der deutsche Film „The Sausage Run“ des Regisseurs Thomas Stellmach ist der große Gewinner der 13. Ausgabe des Internationalen Festivals für Animationsfilme „Goldener Schembartläufer“. Die Preisverleihung fand im Saal der Nationalen Akademie für..

veröffentlicht am 30.05.22 um 09:27