Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Delegation in Rom

Foto: BGNES / Foto: БГНЕС

Die Außenministerin Teodora Gentchowska ist Teil der offiziellen bulgarischen Delegation unter der Leitung von Premierminister Kyrill Petkow in Rom anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method am 24. Mai. In der Basilika San Clemente, wo die heiligen Brüder Kyrill und Method zum ersten Mal in Kirchenslawisch gepredigt haben, nahm die bulgarische Delegation nach der Segnung des Alphabets und der Bücher durch den römischen Bischof Hadrian II. an einer von Seiner Eminenz, dem Metropoliten für West-und Mitteleuropa Anthonij, zelebrierten Göttlichen Liturgie teil. 
Nach dem Gottesdienst verneigte sich Außenministerin Gentchowska vor den Reliquien und dem Grab des Heiligen Kyrill in der Basilika. Die bulgarische Delegation legte Kränze an den Denkmälern von Iwan Vasow und der Heiligen Brüder Kyrill und Method nieder, die sich im Innenhof der bulgarischen Botschaft in der italienischen Hauptstadt befinden.

Im Rahmen der Rom-Visite fanden Treffen mit Ministerpräsident Mario Draghi im italienischen Ministerrat und mit der bulgarischen Gemeinschaft in Italien statt.



mehr aus dieser Rubrik…

„Tuk-Tam-Koscher“ bringt am 16. September Bulgaren aus aller Welt zusammen

Das Forum „Koscher“ (zu Deutsch Bienenstock), das von „Tuk-Tam“ - der größten Gemeinschaft von Bulgaren mit Erfahrung in der ganzen Welt - organisiert wird, wird wieder einmal unsere Landsleute zusammenbringen, die ihre im Ausland erworbenen..

veröffentlicht am 11.08.22 um 08:10

Wetteraussichten für Donnerstag, den 11. August

In der Nacht zu Donnerstag hören die Regenfälle über Nordbulgarien auf und die Wolken lösen sich auf. Über West- und Mittelbulgarien kommt es am Nachmittag erneut zu kurzen Gewittern. Mit wesentlichen Niederschlägen ist in den Gebirgen Rila und..

veröffentlicht am 10.08.22 um 19:45

Zweiter Protest gegen Bulgariens Gasabhängigkeit von Russland

Für heute Abend ist vor dem Präsidentengebäude im Zentrum von Sofia die zweite Protestaktion unter dem Motto #GAZwithme angekündigt.  Die Organisatoren hatten zuvor sieben Fragen an Präsident Rumen Radew und die von ihm ernannte..

veröffentlicht am 10.08.22 um 19:35