Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Delegation in Rom

Foto: BGNES / Foto: БГНЕС

Die Außenministerin Teodora Gentchowska ist Teil der offiziellen bulgarischen Delegation unter der Leitung von Premierminister Kyrill Petkow in Rom anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method am 24. Mai. In der Basilika San Clemente, wo die heiligen Brüder Kyrill und Method zum ersten Mal in Kirchenslawisch gepredigt haben, nahm die bulgarische Delegation nach der Segnung des Alphabets und der Bücher durch den römischen Bischof Hadrian II. an einer von Seiner Eminenz, dem Metropoliten für West-und Mitteleuropa Anthonij, zelebrierten Göttlichen Liturgie teil. 
Nach dem Gottesdienst verneigte sich Außenministerin Gentchowska vor den Reliquien und dem Grab des Heiligen Kyrill in der Basilika. Die bulgarische Delegation legte Kränze an den Denkmälern von Iwan Vasow und der Heiligen Brüder Kyrill und Method nieder, die sich im Innenhof der bulgarischen Botschaft in der italienischen Hauptstadt befinden.

Im Rahmen der Rom-Visite fanden Treffen mit Ministerpräsident Mario Draghi im italienischen Ministerrat und mit der bulgarischen Gemeinschaft in Italien statt.



mehr aus dieser Rubrik…

Leichter Anstieg der Ergiebigkeit der Quelle, die Swoge mit Wasser versorgt

Der Wasserfluss aus der Karstquelle in den Fluss Iskrezka nimmt zu, reicht aber immer noch nicht aus, um Swoge und die umliegenden Ortschaften mit Wasser zu versorgen. Seit Montag wurde in der Region der Notstand ausgerufen, weil die Quelle..

veröffentlicht am 18.08.22 um 14:40

Bulgarien bereitet sich auf den Beitritt zur OECD vor

Das Außenministerium hat mit der Ausarbeitung des ersten Memorandums im Zusammenhang mit den Vorbereitungen Bulgariens auf den Beitritt zur Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) begonnen.  Bei einem Briefing..

veröffentlicht am 18.08.22 um 13:50

Verunglückte serbische Kinder sind in einem stabilen Zustand

Der Zustand der beiden Kinder, die bei einem schweren Unfall auf der Autobahn „Trakia“ verletzt wurden und anschließend im Notfallkrankenhaus „Pirogow“ in Sofia behandelt wurden, ist nun stabil und ihre Prognose ist gut, lautet eine offizielle..

veröffentlicht am 18.08.22 um 13:17