Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Delegation in Rom

Foto: BGNES / Foto: БГНЕС

Die Außenministerin Teodora Gentchowska ist Teil der offiziellen bulgarischen Delegation unter der Leitung von Premierminister Kyrill Petkow in Rom anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method am 24. Mai. In der Basilika San Clemente, wo die heiligen Brüder Kyrill und Method zum ersten Mal in Kirchenslawisch gepredigt haben, nahm die bulgarische Delegation nach der Segnung des Alphabets und der Bücher durch den römischen Bischof Hadrian II. an einer von Seiner Eminenz, dem Metropoliten für West-und Mitteleuropa Anthonij, zelebrierten Göttlichen Liturgie teil. 
Nach dem Gottesdienst verneigte sich Außenministerin Gentchowska vor den Reliquien und dem Grab des Heiligen Kyrill in der Basilika. Die bulgarische Delegation legte Kränze an den Denkmälern von Iwan Vasow und der Heiligen Brüder Kyrill und Method nieder, die sich im Innenhof der bulgarischen Botschaft in der italienischen Hauptstadt befinden.

Im Rahmen der Rom-Visite fanden Treffen mit Ministerpräsident Mario Draghi im italienischen Ministerrat und mit der bulgarischen Gemeinschaft in Italien statt.



mehr aus dieser Rubrik…

Toma Bikow

GERB-SDS ist wieder erste Kraft, hebt sich Wahlkommentare aber für später auf

Die GERB-Partei lehnte es ab, sich in der Wahlnacht offiziell zu den Ergebnissen der vorgezogenen Parlamentswahlen zu äußern. Vertreter der Partei von Bojko Borissow dankten den Wählern für ihre Unterstützung und den ersten Platz bei diesen..

veröffentlicht am 03.10.22 um 00:34
Christo Iwanow

DB enthält sich des Kommentars, bis die endgültigen Wahlergebnisse vorliegen

Wir werden die endgültigen Ergebnisse morgen abwarten, bevor wir von „Demokratisches Bulgarien“ uns sachbezogen zu den Wahlen äußern, postete der Ko-Vorsitzende der Koalition Christo Iwanow auf Facebook. Er äußerte jedoch sein Bedauern..

veröffentlicht am 03.10.22 um 00:20

ZIK-Zwischenergebnis: GERB-SDS liegen an erster Stelle, gefolgt von PP und „Wasraschdane“

Bei 12,41 Prozent bearbeiteten Protokollen in der Zentralen Wahlkommission (ZIK) geht hervor, dass GERB-SDS mit 25,68 Prozent die Wahlen gewinnen. „Bulgarischer Fortschritt“ und „Es gibt ein solches Volk“ ziehen ebenfalls in das Parlament ein...

veröffentlicht am 03.10.22 um 00:03