Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Infrastruktur macht Diversifizierung Bulgariens und des Balkans möglich

Foto: BGNES

„Wir können optimistisch in das nächste Jahrzehnt blicken, wenn wir die Lehren der letzten 10 Jahre berücksichtigen“, erklärte der Ministerpräsident Kyrill Petkow während der Diskussion zum Thema „Verlorenes Jahrzehnt?“ im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos.
Laut Petkow seien in den letzten Jahren nicht genügend strategische Schritte unternommen worden, um die wachsende Abhängigkeit Europas von russischem Gas zu verhindern und hybriden Angriffen entgegenzuwirken. Die optimale Nutzung der Infrastruktur in der Region mache die Energiediversifizierung nicht nur in Bulgarien, sondern auch auf dem Balkan möglich, sagte Bulgariens Ministerpräsident. 

mehr aus dieser Rubrik…

Ausländer mit über 100 kg Heroin an Grenze zur Türkei festgenommen

Ein 38-jähriger Mann mit französischer und türkischer Staatsbürgerschaft wurde am 15. August 2022 bei der Einreise von der Türkei nach Bulgarien am Grenzkontrollpunkt „Kapitan Andreewo“ festgenommen.  Bei einer Kontrolle wurden im Auto des nach..

veröffentlicht am 17.08.22 um 17:48

Plan gegen LKW-Stau an Grenze zu Rumänien aktiviert

Der Verkehr an der bulgarisch-türkischen und der bulgarisch-rumänischen Grenze hat extrem zugenommen, nämlich um etwa 20 Prozent pro Jahr und zwar kontinuierlich. In diesem Zusammenhang gehen das Innen- und das Verkehrsministerium nach einem Plan..

veröffentlicht am 17.08.22 um 17:29
Nikolaj Nikolow

Unerwarteter Wassermangel in Swoge, der Staat hilft

Der Staat hat die Einwohner der westbulgarischen Stadt Swoge und der umliegenden Dörfer mit 99.000 Litern Trinkwasser versorgt. Das gab der Direktor der Direktion für Brand- und Bevölkerungsschutz, Nikolaj Nikolow, bei einer Pressekonferenz bekannt...

veröffentlicht am 17.08.22 um 17:16