Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Infrastruktur macht Diversifizierung Bulgariens und des Balkans möglich

Foto: BGNES

„Wir können optimistisch in das nächste Jahrzehnt blicken, wenn wir die Lehren der letzten 10 Jahre berücksichtigen“, erklärte der Ministerpräsident Kyrill Petkow während der Diskussion zum Thema „Verlorenes Jahrzehnt?“ im Rahmen des Weltwirtschaftsforums in Davos.
Laut Petkow seien in den letzten Jahren nicht genügend strategische Schritte unternommen worden, um die wachsende Abhängigkeit Europas von russischem Gas zu verhindern und hybriden Angriffen entgegenzuwirken. Die optimale Nutzung der Infrastruktur in der Region mache die Energiediversifizierung nicht nur in Bulgarien, sondern auch auf dem Balkan möglich, sagte Bulgariens Ministerpräsident. 

mehr aus dieser Rubrik…

Waleri Todorow, ehemaliger BNR-Korrespondent in Moskau: Der Kreml schätzt die Lage als kritisch ein

Mit diesen Worten kommentierte Waleri Todorow, langjähriger Korrespondent des Bulgarischen Nationalen Rundfunks in Moskau, gegenüber EuroNews Bulgarien die Nachricht von der Teilmobilmachung in Russland.  „Interessant ist, dass die Zahl der..

veröffentlicht am 21.09.22 um 16:34

Ring von Kontrollpunkten um Burgas wegen illegalen Migranten

Auf dem Territorium des Bezirks Burgas wurden sieben Kontrollpunkte eingerichtet. Ihre Aufgabe ist es, Autos, Busse und Lastwagen zu prüfen, ob sie illegale Migranten transportieren.  Ziel der Kontrollpunkte, die rund um die Uhr geöffnet..

veröffentlicht am 21.09.22 um 15:37
Julij Pawlow

ZAM: Sechs Parteien ziehen ins Parlament ein, zwei sind an der Schwelle

Zwei Wochen vor den Wahlen beträgt der Unterschied zwischen GERB und „Wir setzen die Veränderung fort“ fast 7 Prozent. Das gab der Direktor des Zentrums für Analysen und Marketing (ZAM) Juli Pawlow bekannt. Seinen Worten zufolge werden sechs..

veröffentlicht am 21.09.22 um 15:25