Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien und Griechenland zertifizieren neue Gasverbindung

Foto: icgb.eu

Die bulgarische und die griechische Energieregulierungsbehörde haben den Gasverbund des Unternehmens IGB zertifiziert. Der kommerzielle Betrieb des Interkonnektors wird nach dem 1. Juli 2022 aufgenommen.

Die Anlage ist von strategischer Bedeutung und ermöglicht die Verbindung der Gastransportsysteme Bulgariens und Griechenlands, wodurch die Gaslieferungen nach Bulgarien und Südosteuropa diversifiziert werden. Durch die Verbindungsleitung wird Bulgarien in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 vollständig die vereinbarten eine Milliarde Kubikmeter Erdgas aus Aserbaidschan beziehen können. Die Kapazität der Pipeline ist für die Übertragung von 3 Milliarden Kubikmetern ausgelegt. Flüssiggas wird auch aus den Vereinigten Staaten, Algerien, Katar, Ägypten, Nigeria, Israel und Zypern erhältlich sein.

Die Dokumente müssen von der Europäischen Kommission auf Übereinstimmung mit den europäischen Normen geprüft und genehmigt werden, bevor das Zertifikat in Kraft tritt.