Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Human Rights Watch mit schweren Anschuldigungen gegen bulgarische Grenzbeamte

Afghanische Flüchtlinge, die versuchen, nach Bulgarien zu gelangen, werden von bulgarischen Grenzsoldaten geschlagen und beraubt, behauptet die Organisation Human Rights Watch in einem Sonderbericht über die nach dem Völkerrecht illegalen Rückführung von Menschen über die Grenze zwischen November 2021 und April 2022.
14 der Opfer geben an, von bulgarischen Polizisten geschlagen und dann gewaltsam über die Grenze abgeschoben worden zu sein. In 10 der Fälle sollen die Grenzschutzbeamten die Habseligkeiten der Migranten entwendet haben und sie bei winterlichen Temperaturen barfuß nur in Unterwäsche zurückgelassen haben. In keinem der Fälle soll die Polizei den Migranten die Möglichkeit gegeben haben, Asyl zu beantragen, wie es das EU-Recht vorschreibt.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona-Tagesstatistik: 58 Neuinfizierte und 1 Toter

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 993 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 58 neue Covid-19-Fälle registriert, die 5,84 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung..

veröffentlicht am 04.12.22 um 08:05

Sofia bekommt Fahne zur Welthauptstadt des Sports 2024 überreicht

Am heutigen Samstag wird der bulgarischen Hauptstadt bei einem Festakt im Nationalen Kulturpalast in Sofia die Fahne zur Welthauptstadt des Sports 2024 überreicht. Es ist eine gemeinsame Initiative des Verbandes Europäischer Städte und Regionen und der..

veröffentlicht am 03.12.22 um 07:30

Wettervorhersage für das Wochenende

Am frühen Morgen des 3. Dezember werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen minus 4°C und plus 1°C, Sofia 1°C, absinken und am Tage auf 1°C bis 5°C, in Südbulgarien zwischen 6°C und 11°C, in Sofia und Umgebung bis auf 7°C, klettern. Nach..

veröffentlicht am 02.12.22 um 19:45