Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

200 Anmerkungen zum bulgarischen Wiederaufbauplan im Bereich Landwirtschaft

Die Europäische Kommission habe festgestellt, dass der bulgarische Plan für Wiederaufbau und Nachhaltigkeit die Probleme des Landes aufzeige und ein ausgewogenes Maßnahmenpaket zu ihrer Bewältigung im Agrarsektor und den ländlichen Gebiete enthalte. Bulgarien habe zum Plan von der Kommission 200 Anmerkungen erhalten, die kommentiert werden sollen, erklärte in einem Interview für den BNR die Vorsitzende des Instituts für Agrarstrategien und Innovationen Swetlana Bojanowa.

Auf der Grundlage dieses Dokuments werden in den kommenden Jahren die bulgarische Landwirtschaft und die ländlichen Gebiete mit 8 Milliarden Euro finanziert. Zum ersten Mal müssen mit diesem Geld gesamteuropäische Ziele erreicht werden. Es gehe um viel mehr als nur darum, das von der EU zur Verfügung gestellte Geld abzurufen, betonte Swetlana Bojanowa.


mehr aus dieser Rubrik…

Atanas Pekanow

Innenministerium kündigt Auftrag zur Modernisierung der Grenzkontrollen an

Das Innenministerium wird eine neue öffentliche Ausschreibung für die Modernisierung des TETRA-Kommunikationssystems für die Grenzkontrolle bekannt geben, kündigte der für die Verwaltung der EU-Mittel zuständige Vizepremier Atanas Pekanow an. Das..

veröffentlicht am 17.08.22 um 16:52
Deniza Slatewa

Rochaden in der Geschäftsführung von "Bulgargaz"

Deniza Slatewa, ehemalige stellvertretende Ministerpräsidentin in der geschäftsführenden Regierung von Ognjan Gerdschikow und Kader der BSP, die ehemalige Abgeordnete und internationale Sekretärin der Partei ist und keine Erfahrungen im..

veröffentlicht am 17.08.22 um 14:18

EK genehmigt 218 Millionen Euro zur Unterstützung der Landwirte

Die Europäische Kommission genehmigte staatliche Beihilfen zur Unterstützung der Landwirte bei der Bewältigung der negativen wirtschaftlichen Auswirkungen des Krieges in der Ukraine in Höhe von 218 Millionen Euro. Die Regelung wurde..

veröffentlicht am 17.08.22 um 13:07