Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren reisten im April hauptsächlich in die Türkei und nach Griechenland

Die schrittweise Aufhebung der Einschränkungen, die aufgrund der Corona-Pandemie auferlegt wurden, hat Möglichkeiten für mehr Reisen eröffnet. Im April stiegen die Reisen der Bulgaren um 117,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, als sie laut Angaben des Nationalen Statistikamts 590.000 betrugen.

29 Prozent der Reisen wurden für Erholungs- und Ausflugszwecke, 44,2 Prozent für Besuche, Ausbildung und Kultur- und Sportveranstaltungen und 26,9 Prozent für geschäftliche Zwecke getätigt.

Die meisten Reisen wurden in die Türkei (163.800) unternommen, gefolgt von Griechenland (135.800), Serbien (50.900) und nach Rumänien (47.800). Nach Nordmazedonien und Italien erfolgten je 27.400 Reisen.

mehr aus dieser Rubrik…

UN-Generalsekretär António Guterres

Ukrainischer Militärgeheimdienst rechnet mit Eskalation des Konflikts mit Russland

UN-Generalsekretär António Guterres traf in der Ukraine zu Gesprächen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan ein . Sein Besuch erfolgt auf Einladung von Wolodymyr Selenskyj,..

veröffentlicht am 18.08.22 um 09:43

Öffentliche Minibusse werden nach Wunsch der Fahrgäste in Sofia verkehren

Öffentlicher Personennahverkehr auf Abruf wird voraussichtlich im September in Sofia eingeführt. Die Innovation ist Teil des Projekts „InnoAir“, das in der bulgarischen Hauptstadt erstmals in Europa realisiert wird.  Mit Hilfe einer digitalen..

veröffentlicht am 18.08.22 um 08:05

Wettervorhersage für Donnerstag

In der Nacht zum 18. August wird es klar sein und am Tage sonnig . Erst in den Nachmittagsstunden wird sich der Himmel vor allem über Ostbulgarien bewölken . Vereinzelt ist im Nordosten des Landes mit Regenfällen zu rechnen.  Mäßige Winde werden aus..

veröffentlicht am 17.08.22 um 19:45