Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erhöhter Migrationsdruck an bulgarisch-türkischer Grenze

Foto: capital.bg

Die Generaldirektion der Grenzpolizei berichtet, dass der Migrationsdruck an der bulgarisch-türkischen Grenze seit Anfang des Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2021 gestiegen ist. 

In dieser Zeit haben bulgarische Patrouillen und Posten entlang der Grenze über 36.500 Versuche der illegalen Einreise in unser Land verhindert. Nach dem Einsatz zusätzlicher Beamter an der Grenze war die Zahl der Migranten, die im Mai ins Land kamen, nach Angaben der Direktion um 32 Prozent niedriger als im April. 

Seit Anfang des Jahres sind 552 illegale Einwanderer, meist afghanische und syrische Staatsangehörige, ins Land gekommen und es wurden 64 Schleuser festgenommen.

mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Radew

Rumen Radew: Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen in Europa erfordert Dialog

Die zahlreichen Herausforderungen, vor denen Europa steht, wie die Überwindung der Wirtschafts- und Energiekrise, die Bewältigung des Migrationsdrucks und die Eindämmung des Risikos des von Russland geführten Krieges in der Ukraine, erfordern..

veröffentlicht am 06.10.22 um 20:00

Wettervorhersage für Freitag

In den Morgenstunden des 7. Oktober werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen 5°C und 10°C, an der Schwarzmeerküste nicht ganz so niedrig, Sofia 5°C, absinken und am Tage auf 20°C bis 25°C, in Sofia und Umgebung bis auf 20°C, klettern...

veröffentlicht am 06.10.22 um 19:45
Iwan Christanow

PP wird voraussichtlich am Freitag auf Vorschlag von GERB reagieren

Iwan Christanow, Abgeordneter von „Wir setzen die Veränderung fort“ (PP), erklärte gegenüber dem BNR, dass Anstrengungen zur Bildung einer neuen Regierungsmehrheit unternommen werden. Führende Bedingung sei es, daran zu arbeiten, die Korruption..

veröffentlicht am 06.10.22 um 19:18