Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erhöhter Migrationsdruck an bulgarisch-türkischer Grenze

Foto: capital.bg

Die Generaldirektion der Grenzpolizei berichtet, dass der Migrationsdruck an der bulgarisch-türkischen Grenze seit Anfang des Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2021 gestiegen ist. 

In dieser Zeit haben bulgarische Patrouillen und Posten entlang der Grenze über 36.500 Versuche der illegalen Einreise in unser Land verhindert. Nach dem Einsatz zusätzlicher Beamter an der Grenze war die Zahl der Migranten, die im Mai ins Land kamen, nach Angaben der Direktion um 32 Prozent niedriger als im April. 

Seit Anfang des Jahres sind 552 illegale Einwanderer, meist afghanische und syrische Staatsangehörige, ins Land gekommen und es wurden 64 Schleuser festgenommen.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarischer Atlantikrat fordert Militärhilfe für die Ukraine

Das Parlament sollte eine Erklärung zur Unterstützung der NATO-Erweiterung um die Ukraine und der Bereitstellung von Militärhilfe für das Land verabschieden. So lautet die Forderung der Nichtregierungsorganisation Atlantikrat Bulgariens. Gestern..

veröffentlicht am 06.10.22 um 18:43
Assen Medschidiew

Gesundheitsminister verlängert Antiepidemiemaßnahmen um eine Woche

Die Antiepidemiemaßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie werden in Bulgarien bis zum 12. Oktober verlängert. Das geht aus einer Anordnung des geschäftsführenden Gesundheitsministers Dr. Assen Medschidiew hervor, die auf der..

veröffentlicht am 06.10.22 um 18:33

Die vielen erneuerbaren Kapazitäten stellen ein Risiko für die Energiebilanz Bulgariens dar

Bulgarien könnte Probleme mit der Stromversorgung bekommen, wenn zu viele erneuerbare Kapazitäten installiert werden und keine Möglichkeiten geschaffen werden, das Energiesystem auszugleichen. Davor warnten Experten auf einer Konferenz zur..

veröffentlicht am 06.10.22 um 17:11