Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wir stehen vor einer neuen Covid-Welle

Angel Kuntschew
Foto: BGNES

Wir befinden uns bereits in einer neuen Welle von Covid-19 und in zwei oder drei Wochen wird die Zahl der Neuinfizierten steigen, so der Nationale Gesundheitsinspektor Dr. Angel Kuntschew.

Als Grund für den erwarteten Anstieg nannte er die vielen Bulgaren, die in Griechenland ihren Sommerurlaub verbringen, wo die Zahl der Fälle und die Arbeitsbelastung in den Krankenhäusern erheblich gestiegen ist. Nach Angaben des Gesundheitsinspektors werden die meisten Betroffenen keine Krankenhausbehandlung benötigen. „Die Variante ist immer noch Omikron, wenn auch mit mehreren Subvarianten. Wir befürchten jedoch, dass im Herbst ein neuer Stamm auftauchen wird, der die Immunität umgehen wird“, fügte er hinzu. 

mehr aus dieser Rubrik…

20 Prozent der erwachsenen Bulgaren leiden an Herzproblemen und Diabetes

Anlässlich des Weltherztages am 29. September gab die Gesellschaft der Kardiologen in Bulgarien heute auf einer Pressekonferenz in Warna die Ergebnisse einer Umfrage bekannt, die zwischen dem 17. Juni und dem 3. Juli in Form einer Telefonbefragung..

veröffentlicht am 29.09.22 um 14:26

Ursula von der Leyen trifft in Sofia Präsidenten Bulgariens und Nordmazedoniens

Die Vorsitzende der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, soll während ihres Besuchs in Bulgarien den bulgarischen Präsidenten Rumen Radew und seinen nordmazedonischen Amtskollegen Stevo Pendarovski treffen, informiert die BNR-Korrespondentin in..

veröffentlicht am 29.09.22 um 14:19
Bulgarische Botschaft in Moskau

Noch möchten sich keine Bulgaren aus Russland evakuieren

Im Moment gibt es keine genauen Informationen darüber, wie viele unserer Landsleute sich in Russland aufhalten, sagte der geschäftsführenden Außenminister Nikolaj Milkow bei einem Briefing.  Bulgaren mit doppelter Staatsbürgerschaft werden wie..

veröffentlicht am 29.09.22 um 13:22