Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

70 russische Diplomaten in Bulgarien zur „Persona non grata“ erklärt

Foto: Ministerrat

Der zurückgetretene Premierminister Kyrill Petkow gab bekannt, dass 70 russische Diplomaten aus Bulgarien Dank der Arbeit der Sicherheitsdienste ausgewiesen werden.  Jeder der für fremde Interessen arbeite, werde laut Petkow in das Land zurückgeschickt, aus dem er komme. Die meisten dieser Diplomaten würden unter Tarnung direkt für ausländische Dienste arbeiten, gab Petkow bekannt. „Wenn ausländische Regierungen versuchen, sich in die inneren Angelegenheiten Bulgariens einzumischen, werden wir uns entschieden wehren“, betonte Petkow.
Die Botschafterin Russlands in Bulgarien, Eleonora Mitrofanova, wurde heute ins Außenministerium bestellt, wo ihr eine Notiz zur Abberufung der 70 russischen Diplomaten aus der russischen Vertretung in Bulgarien überreicht wurde. Sie müssen das Land bis zum 3. Juli verlassen, teilte das Außenministerium mit.



mehr aus dieser Rubrik…

„Bulgarisches Weihnachten“ konsolidiert uns seit 20 Jahren im Namen kranker Kinder

Bei einer Zeremonie der Präsidentschaft zur Validierung der Briefmarke „20 Jahre Wohltätigkeitsinitiative „Bulgarisches Weihnachten““ hat Staatschef Rumen Radew dem Kinderchor des Bulgarischen Nationalen Rundfunks unter der Leitung von Venezia..

veröffentlicht am 01.12.22 um 20:03

Abgeordnete sprechen sich für Beibehaltung des Wahlbezirks „Ausland“ aus

Wahlbezirk „Ausland“ wird weiterhin vom Wahlgesetz vorgesehen, beschlossen die Abgeordneten in zweiter Lesung der Novellen zum Wahlgesetzbuch. Der Vorschlag, ein Wahllokal im Ausland erst dann einzurichten, wenn mindestens 100 Wahleinträge gestellt..

aktualisiert am 01.12.22 um 19:45

Wettervorhersage für Freitag

Am frühen Morgen des 2. Dezember werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen 0°C und 5°C, in Sofia auf 3°C, absinken und am Tage auf 3°C bis 8°C, in Sofia und Umgebung bis auf 7°C, klettern. Am Tage wird es meist bewölkt sein . In West-..

veröffentlicht am 01.12.22 um 19:45