Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Kiril Petkow: „Es war nicht meine Entscheidung, die russischen Diplomaten auszuweisen.“

Kiril Petkow
Foto: BGNES

Die Entscheidung, 70 russische Diplomaten aus unserem Land auszuweisen, stammt nicht von mir, sagte der scheidende Premierminister Kiril Petkow. Er befindet sich im Parlament, wo er zusammen mit den Leitern der Staatlichen Agentur für Nationale Sicherheit (DANS), des Militärgeheimdienstes und des staatlichen Geheimdienstes in einer geschlossenen Sitzung zu dem Fall angehört wird. 

Kiril Petkow erklärte, dass es einen ressortübergreifenden Bericht des Außenministeriums und eine Entscheidung des Sicherheitsrates gebe. „Die Entscheidung stützt sich auf diesen Rat und auf drei Berichte von DANS. Das sind alles Institutionen, die für die Sicherheit zuständig sind“, fügte er hinzu. Nach Angaben des Premierministers stammen die Berichte aus den Monaten Mai und Juni, doch es habe bereits im März Informationen gegeben.

mehr aus dieser Rubrik…

Protest vor der iranischen Botschaft in Sofia

Vertreter der Kurdischen Partei des Iran in Bulgarien haben vor der Botschaft der Islamischen Republik gegen den tragischen Tod der 22-jährigen Mahsa Amini protestiert , die in Teheran wegen „unangemessener Kleidung“ von der Sittenpolizei..

veröffentlicht am 30.09.22 um 18:16
Rossen Christow

Bulgarien befürwortet Preisobergrenze für alle Gasimporte in die EU

Der geschäftsführende Energieminister Rossen Christow erklärte, dass nach den Explosionen an den Gaspipelines „Nord Stream 1“ und „Nord Stream 2“ Maßnahmen zum Schutz der „Turkish Stream Pipeline“ in Bulgarien diskutiert werden. Nach dem..

veröffentlicht am 30.09.22 um 17:52

Höchstrente steigt ab 1. Oktober auf 3.400 Lewa

Ab morgen, dem 1. Oktober, steigt der Rentenhöchstbetrag auf 3.400 Lewa.  Das ist die zweite Anhebung der Rentenobergrenze in diesem Jahr, nachdem sie ab Juli von 1.500 auf 2.000 Lewa angehoben wurde.  Auch die Neuberechnung der bis Ende letzten..

veröffentlicht am 30.09.22 um 15:27