Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: 472 Neuinfizierte und 4 Tote

Foto: EPA/BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 3.677 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 472 neue Covid-19-Fälle registriert, die 12,8 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 61,23 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia (197) diagnostiziert, gefolgt von Warna (44) und Plowdiw (36). Einzig aus den Regionen Kardschali und Haskowo wurden keine neuen Covid-19-Fälle gemeldet.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 59.793.

362 Patienten werden stationär behandelt, darunter 29 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 4 Patienten an bzw. mit Covid-19 gestorben; 3 von ihnen waren ungeimpft. 645 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 37.255 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.075.191 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.411.377 Impfungen vorgenommen; am vergangenen Tag waren es 1.436. Eine zweite Impfdosis haben insgesamt 2.061.806 Bürger erhalten; einer Booster-Impfung unterzogen sich bereits 767.329 Bürger.


mehr aus dieser Rubrik…

Streit im Gemeinderat Sofias über gehisste Flagge der Ukraine

Die an der Fassade der Gemeindeverwaltung der Hauptstadt Sofia angebrachte Fahne der Ukraine hat im Gemeinderat erneut Kontroversen verursacht. Borislaw Iwanow von der Gruppe „Patrioten für Sofia“ warf auf der Sitzung des Stadtrats die..

veröffentlicht am 06.10.22 um 13:33
Iwan Iwanow

Gas soll nicht teurer, sondern sogar billiger werden

Wenn auf internationaler Ebene und im Krieg in der Ukraine nichts Außergewöhnliches passiert und die Situation sich nicht grundlegend wandelt, werden die Erdgaspreise für November und Dezember nicht steigen. Das auf einem Runden Tisch in Sofia zum..

veröffentlicht am 06.10.22 um 12:27
Zwetosar Tomow

Zunehmend mehr Bulgaren geben niemandem ihre Stimme

Die Wähler in Bulgarien entscheiden sich zunehmend mehr für die Option „Ich unterstütze niemanden“ , sagte gegenüber dem Fernsehsender „Nova News“ der Sprecher der Zentralen Wahlkommission Zwetosar Tomow. In den jüngsten Wahlen haben rund 35.000..

veröffentlicht am 06.10.22 um 12:17