Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Russische Botschafterin spricht im Außenministerium vor

Foto: mfa.bg

Auf Drängen der russischen Botschaft fand heute Vormittag im Außenministerium ein Treffen zwischen der Außenministerin Teodora Gentchowska und der außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafterin der Russischen Föderation Eleonora Mitrofanova statt. Während des Gesprächs brachte Ministerin Gentchowska die bulgarische Position zum Ausdruck sowie den Wunsch, dass die russische Seite ihre Verbalnote zurückzieht.

Der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, äußerte, dass die Frage der möglichen Schließung der russischen Botschaft von Moskau geprüft und falls notwendig der Präsident Wladimir Putin darüber informiert werden wird. 


mehr aus dieser Rubrik…

Koalition GERB-SDS gewinnt vorgezogene Parlamentswahlen

7 Parteien und Koalitionen  werden nach den Parlamentswahlen am 2. Oktober in das neue 48. Parlament Bulgariens einziehen. Nach Angaben der Zentralen Wahlkommission vom 03.10.2022, 15:00 Uhr OEZ, ergibt sich nach Auszählung von 100 Prozent der..

aktualisiert am 03.10.22 um 15:55

Kornelia Ninowa: Es wird keine Rücktritte geben

Bei diesen Parlamentswahlen sei es der BSP gelungen, ihr vorangegangenes Wahlergebnis mit einem Unterschied von 1 % zu halten, erklärte die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa auf einem Briefing nach der Sitzung des Exekutivbüros der BSP. Die BSP wolle am..

veröffentlicht am 03.10.22 um 14:38
Zwetomir Tomow

Niedrigste Wahlbeteiligung seit 1989 registriert

Die endgültigen Ergebnisse der Parlamentswahlen vom 2. Oktober sollen spätestens am Donnerstag dieser Woche bekanntgegeben werden ; sie könnten aber schon vordem vorliegen, versicherte auf einer Pressekonferenz Zwetomir Tomow von der Zentralen..

veröffentlicht am 03.10.22 um 14:18