Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Russische Botschafterin spricht im Außenministerium vor

Foto: mfa.bg

Auf Drängen der russischen Botschaft fand heute Vormittag im Außenministerium ein Treffen zwischen der Außenministerin Teodora Gentchowska und der außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafterin der Russischen Föderation Eleonora Mitrofanova statt. Während des Gesprächs brachte Ministerin Gentchowska die bulgarische Position zum Ausdruck sowie den Wunsch, dass die russische Seite ihre Verbalnote zurückzieht.

Der Sprecher des russischen Präsidenten, Dmitri Peskow, äußerte, dass die Frage der möglichen Schließung der russischen Botschaft von Moskau geprüft und falls notwendig der Präsident Wladimir Putin darüber informiert werden wird. 


mehr aus dieser Rubrik…

Besonders aktiv haben bulgarische Touristen in Florenz votiert

26 Wahllokale hatten heute in Italien geöffnet, um drei weniger als im November letzten Jahres.  „Das bedeutet nicht, dass das Interesse an den Wahlen geringer ist“, sagte Weneta Nenkowa, Mitglied der Regionalen Wahlkommission in Florenz und..

veröffentlicht am 02.10.22 um 21:04

7 Parteien ziehen laut „Alpha Research“ und „Market Links“ in das 48. Parlament ein, 6 laut „Trend“

Die Ergebnisse der Nachwahlbefragung der Meinungsforschungsinstitute „Alpha Research“, „Market Links“ und „Trend“, die bei der Zentralen Wahlkommission (ZIK) für die Nachwahlbefragung am Tag der Wahlen zur 48. Volksversammlung registriert wurden,..

veröffentlicht am 02.10.22 um 20:43
Bulgarische Botschaft in Wien

Mögliche Verzögerung bei Bekanntgabe der Wahlergebnisse in unserer Botschaft in Wien

Rund 500 Menschen haben allein im Wahllokal in der bulgarischen Botschaft in Wien gewählt. Parallel dazu arbeiten in der österreichischen Hauptstadt noch 7 weitere Wahllokale, sagte für „Radio Bulgarien“ Nikolaj Janew, Vorsitzender der..

veröffentlicht am 02.10.22 um 19:04