Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Griechische Polizei fahndet nach Krypto-Königin Ruzha Ignatowa

Foto: Archiv

Die griechische Polizei sucht die Bulgarin Ruzha Ignatowa, die weltweit als „Königin der Kryptowährungen“ bekannt ist. Sie gehört zu den Top 10 der meistgesuchten Personen des FBI. Gesucht wird sie auch von Europol und Interpol. 
Ruzha Ignatowa ist seit 2017 auf der Flucht, nachdem bekannt wurde, dass sie Investoren um mindestens 4 Milliarden US-Dollar betrogen hat, indem sie ihnen Renditen durch die falsche Kryptowährung OneCoin versprach. Wie die griechische Zeitung Kathimerini berichtet, erhielt die Polizei ein Signal, dass sich Ignatowa möglicherweise auf griechischem Staatsgebiet aufhält. Bisher fehlt von der Bulgarin jedoch jede Spur.

mehr aus dieser Rubrik…

In Bulgarien fehlt eine umfassende Fürsorge für Patienten mit Depression

In Bulgarien werden die besten Medikamente zur Behandlung von Depressionen eingesetzt, aber es gibt keine umfassende Sorge um die Kranken. Diese Feststellung wurde bei einer Podiumsdiskussion über die Krankheit, die von der Weltgesundheitsorganisation..

veröffentlicht am 27.09.22 um 15:07

Das Lernumfeld der Zukunft begünstigt neue Formen des Lernens

Die ersten Wochen des neuen Schuljahres vergehen wie im Flug – zum einen wegen der Euphorie, die die Schüler nach den Ferien ergreift und zum anderen wegen ihres Versuchs, die sommerliche Unbeschwertheit noch ein wenig in die Länge zu ziehen. Doch..

veröffentlicht am 27.09.22 um 14:48

Bulgarische Unternehmer entwickeln Pflastersteine aus recyceltem Material

Im Jahr 2019 hat die Europäische Union eine Richtlinie verabschiedet, die die Verbreitung von Einwegplastikabfällen bis 2026 einschränken soll. Teller, Becher, Besteck, Strohhalme, Rührstäbchen und Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff gehören zu..

veröffentlicht am 26.09.22 um 17:39