Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Griechische Polizei fahndet nach Krypto-Königin Ruzha Ignatowa

Foto: Archiv

Die griechische Polizei sucht die Bulgarin Ruzha Ignatowa, die weltweit als „Königin der Kryptowährungen“ bekannt ist. Sie gehört zu den Top 10 der meistgesuchten Personen des FBI. Gesucht wird sie auch von Europol und Interpol. 
Ruzha Ignatowa ist seit 2017 auf der Flucht, nachdem bekannt wurde, dass sie Investoren um mindestens 4 Milliarden US-Dollar betrogen hat, indem sie ihnen Renditen durch die falsche Kryptowährung OneCoin versprach. Wie die griechische Zeitung Kathimerini berichtet, erhielt die Polizei ein Signal, dass sich Ignatowa möglicherweise auf griechischem Staatsgebiet aufhält. Bisher fehlt von der Bulgarin jedoch jede Spur.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Kampagne fragt vor dem großen Fußballfinale in Katar „Ist das richtig, FIFA?“

Wenige Stunden trennen uns vom großen Finale der 22. Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Das beliebteste Sportforum nach den Olympischen Spielen hat seinen Namen bereits als die teuerste jemals organisierte Meisterschaft und als die erste, die von..

veröffentlicht am 18.12.22 um 10:15

Wilde Tiere in der Vorweihnachtszeit im Zentrum von Sofia

Die Sofioter Stadtmitte hat sich in einen „Dschungel“ mit Jazzmusik, festlichen Lichtern und seltenen Tierarten verwandelt. Die besondere Weihnachtsdekoration eines der authentischsten urbanen Viertel der Hauptstadt, „die kleinen fünf Ecken“, in..

veröffentlicht am 17.12.22 um 10:05
Foto: Privatarchiv von Kristina Dereliewa

Dank einer Initiative aus Chicago können auch Senioren in Pflegeheimen Weihnachten feiern

Vor drei Jahren wurde die Wohltätigkeitsinitiative „Weihnachten für Großmutter" ins Leben gerufen, die immer größeren Anklang findet und Hunderte bulgarische Kinder inspiriert, älteren Menschen in Seniorenheimen etwas Freude und Wärme zu schenken...

veröffentlicht am 16.12.22 um 16:01