Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Griechische Polizei fahndet nach Krypto-Königin Ruzha Ignatowa

Foto: Archiv

Die griechische Polizei sucht die Bulgarin Ruzha Ignatowa, die weltweit als „Königin der Kryptowährungen“ bekannt ist. Sie gehört zu den Top 10 der meistgesuchten Personen des FBI. Gesucht wird sie auch von Europol und Interpol. 
Ruzha Ignatowa ist seit 2017 auf der Flucht, nachdem bekannt wurde, dass sie Investoren um mindestens 4 Milliarden US-Dollar betrogen hat, indem sie ihnen Renditen durch die falsche Kryptowährung OneCoin versprach. Wie die griechische Zeitung Kathimerini berichtet, erhielt die Polizei ein Signal, dass sich Ignatowa möglicherweise auf griechischem Staatsgebiet aufhält. Bisher fehlt von der Bulgarin jedoch jede Spur.

mehr aus dieser Rubrik…

Доминик Волтон

Über (Nicht-)Kommunikation und Dialog zwischen Ost- und Westeuropa

Dominique Wolton, ein französischer Soziologe und Autor mit einer beeindruckenden Bibliographie in den Bereichen Kommunikation, Technologie, Globalismus, Aufbau Europas und kulturelle Vielfalt, besuchte Bulgarien im Zusammenhang mit der Eröffnung..

veröffentlicht am 15.12.22 um 14:40

Bulgarischer Weihnachtsbaum erstrahlt erneut im Museum für Wissenschaft und Industrie in Chicago

Das „Museum of Science and Industry“ in Chicago ist mit über 35.000 Exponaten weltweit eines der größten seiner Art. In diesem Jahr werden 8 Jahrzehnte seit dem Beginn einer schönen Tradition vermerkt, nämlich des Schmückens von Weihnachtsbäumen, wobei..

veröffentlicht am 10.12.22 um 12:05

Sieben Geschichten und sieben Sichtweisen auf die psychische Gesundheit der Männer

Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden weltweit mehr als 450 Millionen Menschen an psychischen Störungen. Die Bulgaren haben es vor allem mit Angstzuständen (11,4%), Depressionen (6,2%) und Medikamentenmissbrauch (3,3%) zu tun...

veröffentlicht am 10.12.22 um 10:10