Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Einzigartiger archäologischer Fund aus der Zeit der alten Augusta Traiana in Stara Sagora entdeckt

Nach der Erforschung und Konservierung der Fundstätte soll es für Bürger und Gäste der Stadt zugänglich gemacht werden

Foto: BNR- Stara Sagora

Zum ersten Mal wird in Stara Zagora eine so groß angelegte Bestattungsanlage entdeckt, schwärmt der Direktor des Regionalhistorischen Museums der Stadt Petar Kaltchew. Er kommentierte für den BNR-Stara Sagora den archäologischen Fund aus der Zeit der antiken Stadt Augusta Traiana, der zufällig bei Reparaturarbeiten am Wassernetz in der Stadt freigelegt wurde. 

Die Stätte, die die Aufmerksamkeit von Historikern auf sich gezogen hat, umfasst einen Schrein und ein Grab. Es wird vermutet, dass es sich um die Beisetzung eines frühchristlichen Märtyrers oder Einwohners der antiken Stadt handelt. Die hohe Stellung, die dieser Mann in der Gesellschaft hatte, wird durch die Tatsache deutlich, dass viel Geld in den Bau des Grabes investiert worden ist. Historiker datieren die Anlage zwischen dem 2. und 3. Jahrhundert. Eine Untersuchung der Knochen durch einen Anthropologen steht noch bevor, der auch die genaue Anzahl der Körper im Grab bestimmen wird. In der Stätte wurden ein Teil einer goldenen Halskette, eine bronzene Schmuckschatulle, Glasgefäße zur Aufbewahrung duftender Flüssigkeiten sowie eine Keramiktasse mit einer besonderen Dekoration gefunden.

Bis zur Beendigung der archäologischen Forschungsarbeiten wird die Stätte rund um die Uhr bewacht. Nach der Konservierung und Restaurierung soll sie für Besucher frei zugänglich gemacht werden, versicherte der stellvertretende Bürgermeister von Stara Sagora Milena Zhelewa.

Redaktion: Joan Kolew

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Wertvolle Artefakte vom Nordwesten Bulgariens stellt das Museum in Tschiprowzi vor

Eine Sammlung von Artefakten aus der Zeit 7. Jahrhundert vor Christus - 12. Jahrhundert nach Christus, darunter ein seltenes thrakisches Schwert, Schmuck aus der thrakischen und römischen Epoche sowie Silber- und Bronzegegenstände, ist im..

veröffentlicht am 04.12.22 um 09:10

Die Paneurhthymie von Petar Danow ist eine Philosophie und ein Tanz der Freude

Wer hat die Paneurhthymie als Möglichkeit zur Stärkung der geistigen und physischen Gesundheit eingeführt? Diese Frage hatte Radio Bulgarien gestellt und aus den Antworten wird deutlich, dass unser mehrsprachiges Publikum regelmäßig unsere..

veröffentlicht am 01.12.22 um 07:15

Eine hundert Jahre alte Spitze kommt ins Museum von Pomorie als Erinnerung an den feinen Geschmack der bulgarischen Frau

Aufstieg im Bereich der Naturwissenschaften, langjährige Forschung auf dem Gebiet der analytischen Chemie, Dozentin für organische Chemie an der Südwest-Universität in Blagoewgrad  - das ist nur ein Teil der bemerkenswerten Biografie von Dozent Dr...

veröffentlicht am 27.11.22 um 15:05