Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Plowdiw feiert Tag des Aşure

Foto: Radio Plowdiw

Tausende Einwohner der südbulgarischen Stadt Plowdiw und ihrer Gäste probierten die noch aus vorislamischer Zeit stammende Süßspeise Aşure, die hauptsächlich aus gekochtem Weizen besteht. Getreu der Tradition wurde im Stadtzentrum von Plowdiw vor der Dschumaja-Moschee dieses Dessert verteilt. Das Fest wurde ein weiteres Jahr in Folge vom Moslemischen Vorstand und dem Bezirksmuftiat organisiert. An diesem Tag bereiten die Moslems in Bulgarien speziell diese Süßspeise zu und verteilen sie an ihre Nachbarn, gleichgültig ihrer Religionszugehörigkeit. Die Geste gilt als Botschaft des Friedens, der Freude und des Segens, sagte Ahmed Pehlivan, Vorsitzender des Moslemischen Vorstands, zitiert von der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA.

Der Feiertag wird nach dem muslimischen Kalender am 10. Tag des Monats Muharrem gefeiert, weil der Überlieferung nach diejenigen, die mit der Arche Noah der Flut entkommen waren, 10 Arten von Nahrungsmitteln vorgefunden und damit die legendäre Süßspeise zubereitet haben.


mehr aus dieser Rubrik…

Eine hundert Jahre alte Spitze kommt ins Museum von Pomorie als Erinnerung an den feinen Geschmack der bulgarischen Frau

Aufstieg im Bereich der Naturwissenschaften, langjährige Forschung auf dem Gebiet der analytischen Chemie, Dozentin für organische Chemie an der Südwest-Universität in Blagoewgrad  - das ist nur ein Teil der bemerkenswerten Biografie von Dozent Dr...

veröffentlicht am 27.11.22 um 15:05
Ein großer Teil des Dorfes Asparuchowo wurde durch den Bau des Stausees „Tzonewo“ überflutet. Die Kirche, vorn auf dem Foto, wurde von den Einheimischen Stein für Stein auf eine höhere Stelle versetzt.

Versunkenes Erbe – in Stauseen versenkte Dörfer erzählen

Mitte des 20. Jahrhunderts versanken Dutzende bulgarischer Dörfer für immer im Wasser und ihre Bewohner wurden gewaltsam umgesiedelt. Die kommunistische Regierung begann mit dem Bau von Stauseen, aber auf Kosten vieler Menschenschicksale. In..

veröffentlicht am 26.11.22 um 07:05

Orthodoxe Christen bereiten sich mittels Fast auf Christi Geburt vor

Vierzig Tage vor der Geburt des Erlösers nehmen die orthodoxen Christen nur Fastenspeisen zu sich, um sich auf diesen hochheiligen Feiertag vorzubereiten. Falls aber diese körperliche Entbehrung nicht von Buße, frommen Gedanken, menschenfreundlichen..

veröffentlicht am 15.11.22 um 10:50