Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Plowdiw feiert Tag des Aşure

Foto: Radio Plowdiw

Tausende Einwohner der südbulgarischen Stadt Plowdiw und ihrer Gäste probierten die noch aus vorislamischer Zeit stammende Süßspeise Aşure, die hauptsächlich aus gekochtem Weizen besteht. Getreu der Tradition wurde im Stadtzentrum von Plowdiw vor der Dschumaja-Moschee dieses Dessert verteilt. Das Fest wurde ein weiteres Jahr in Folge vom Moslemischen Vorstand und dem Bezirksmuftiat organisiert. An diesem Tag bereiten die Moslems in Bulgarien speziell diese Süßspeise zu und verteilen sie an ihre Nachbarn, gleichgültig ihrer Religionszugehörigkeit. Die Geste gilt als Botschaft des Friedens, der Freude und des Segens, sagte Ahmed Pehlivan, Vorsitzender des Moslemischen Vorstands, zitiert von der bulgarischen Nachrichtenagentur BTA.

Der Feiertag wird nach dem muslimischen Kalender am 10. Tag des Monats Muharrem gefeiert, weil der Überlieferung nach diejenigen, die mit der Arche Noah der Flut entkommen waren, 10 Arten von Nahrungsmitteln vorgefunden und damit die legendäre Süßspeise zubereitet haben.


mehr aus dieser Rubrik…

Ausstellung in Jambol versetzt in kulinarische Vergangenheit Bulgariens

In der südostbulgarischen Stadt Jambol wurde die erste Ausstellung des Landes mit bulgarischen Kochbüchern und anderen kulinarischen Veröffentlichungen, angefangen von 1870 bis heute, eröffnet. Die Exponate stammen aus der privaten Sammlung von..

veröffentlicht am 09.11.22 um 13:00

Zum Tag des Erzengels Michael ins Kloster von Kokaljane

Am 8. November ehrt die orthodoxe Kirche die himmlischen Krieger des Lichts und der Gerechtigkeit, die sich bei Gott für die Gebete der Heiligen einsetzen.  Das sind die Erzengel Michael, Gabriel, Raphael, Uriel, Salathiel, Jehudiel und Barachiel. Im..

veröffentlicht am 08.11.22 um 05:15

Bulgaren begehen letzten Totengedenktag des Jahres

Jedes Jahr, gedenken am Samstag vor dem Tag des Erzengels Michael am 8. November, die orthodoxen Christen in Bulgarien ihrer Toten. Laut den Kirchenregeln fallen alle Allerseelen-Tage im Jahr stets auf einen Samstag, der in der Regel den Toten..

veröffentlicht am 05.11.22 um 05:25