Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Probleme mit bulgarischer Luftverteidigung

Foto: BGNES

Es bestehe die Gefahr, dass die bulgarische Luftverteidigung ihre Pflichten nicht erfüllen könne, warnte der amtierende Verteidigungsminister Dimitar Stojanow. Die vorhandenen MIG-29-Flugzeuge werden bis Mitte 2023 einsatzfähig sein. Mit Polen würden Gespräche über die Reparatur von mindestens 6 Triebwerken laufen. Es werde geprüft, ob Bulgarien Flugzeuge durch Leasing erhalten könne. Die ersten Kampfjets F-16 werden erst 2025 eintreffen und werden frühestens 2026 einsatzfähig sein. Das würde bedeuten, dass Bulgarien 3-4 Jahre lang ein ernsthaftes Problem mit dem Schutz seines Luftraums haben werde, sagte Stojanow und fügte hinzu, dass er sich für den Kauf der weiteren acht F-16-Flugzeuge einsetzen werde.

mehr aus dieser Rubrik…

Galab Donew

Übergangsregierung tritt zum letzten Mal zusammen

„Der Staat ist nicht für den privaten Gebrauch da, sondern für die Menschen. Bei all unseren Handlungen haben wir uns von der Verfassung, den Gesetzen und den Interessen der bulgarischen Bürger leiten lassen.“ Das erklärte Premierminister Galab Donew..

veröffentlicht am 01.02.23 um 13:15
Iwan Geschew (1. v.l.n.r.) im US-Kongress in Washington

Generalstaatsanwalt konstatiert Abschwächung des Widerstandes gegen den russischen Einfluss in Bulgarien

In den letzten Jahren sei in unserem Land der Widerstand gegen den böswilligen russischen Einfluss schwächer geworden , sagte Generalstaatsanwalt Iwan Geschew bei einer internationalen Diskussion im US-Kongress in Washington, die sich den Folgen der..

veröffentlicht am 01.02.23 um 12:10
Emil Detschew

Ausbleibende Novellen zum Justizgesetz können Bulgarien teuer z stehen kommen

Unser Land könnte im Rahmen des Wiederaufbau- und Nachhaltigkeitsplans Hunderte von Millionen Euro verlieren, falls das Gesetz über die Justiz bis Juni dieses Jahres nicht geändert werden sollte, warnte der stellvertretende Justizminister Emil Detschew..

veröffentlicht am 01.02.23 um 11:35