Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Probleme mit bulgarischer Luftverteidigung

Foto: BGNES

Es bestehe die Gefahr, dass die bulgarische Luftverteidigung ihre Pflichten nicht erfüllen könne, warnte der amtierende Verteidigungsminister Dimitar Stojanow. Die vorhandenen MIG-29-Flugzeuge werden bis Mitte 2023 einsatzfähig sein. Mit Polen würden Gespräche über die Reparatur von mindestens 6 Triebwerken laufen. Es werde geprüft, ob Bulgarien Flugzeuge durch Leasing erhalten könne. Die ersten Kampfjets F-16 werden erst 2025 eintreffen und werden frühestens 2026 einsatzfähig sein. Das würde bedeuten, dass Bulgarien 3-4 Jahre lang ein ernsthaftes Problem mit dem Schutz seines Luftraums haben werde, sagte Stojanow und fügte hinzu, dass er sich für den Kauf der weiteren acht F-16-Flugzeuge einsetzen werde.

mehr aus dieser Rubrik…

Bärenrettungstrupp von WWF feiert 2. Geburtstag mit Party

Die Naturschutzorganisation WWF feiert den zweiten Geburtstag ihres Bärenrettungstrupps mit einer Wohltätigkeitsparty. Alle Tierfreunde sind in den Club „Terminal 1“ in Sofia zu „Werde fellig“ eingeladen, einer Kombination aus Stand-up-Comedy,..

veröffentlicht am 01.12.22 um 07:20

Wettervorhersage für Donnerstag

Am Donnerstag wird es im Vorbalkan und in den westlichen Hochlagen schneien. In der Donauebene und in der Region Ludogorie wird es regnen und schneien und es kann zur Bildung von Glatteis kommen. In Südbulgarien wird es regnen. Die..

veröffentlicht am 30.11.22 um 19:45

Bulgarien erwartet Unterstützung für Schengen-Beitritt

Der Verbleib Bulgariens ausserhab von Schengen liege nicht im Interesse der Europäischen Union und trage nicht zu den gemeinsamen Bemühungen zur Bewältigung der Anforderungen an die Sicherheit und der schweren Wirtschaftskrise in Europa bei. Das habe..

veröffentlicht am 30.11.22 um 19:41