Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Jeder fünfte Bulgare liest keine Bücher

Foto: Ani Petrowa

Die aktivsten Leser in Bulgarien seien Personen zwischen 40 und 65 Jahren. Jeder fünfte Bulgare habe im Laufe des Jahres kein einziges Buch gelesen, ergab eine Umfrage der Assoziation „Bulgarisches Buch“ zum Leseverhalten der Bulgaren. Das Interesse am Lesen von Büchern sei in der Gruppe der 15- bis 30-Jährigen am schwächsten, teilte Maja Bobewa von der Assoziation in einem Interview für den BNR mit. „Die größten Konkurrenten des Lesens sind Fernsehsendungen und die Suche nach Informationen im Internet. Es ist beeindruckend, dass 20 % der Befragten im letzten Jahr kein einziges Buch gelesen haben. Ein Großteil dieser Menschen hat kein einziges Buch zu Hause“, staunt Bobewa und fügt hinzu, dass es aber dennoch einen Lichtblick gebe. Es sei ermutigend, dass 83 % der befragten Eltern angegeben haben, ihren Kindern vorzulesen.

mehr aus dieser Rubrik…

Eine Initiative, die vereint – Deutscher Weihnachtsmarkt Sofia

Es ist regnerisch an diesem Freitagtagabend, aber die Stimmungpasst - süßer Duft nach Glühwein und leckeren Süßigkeiten, strahlende Lichter, verführerische Geschenke, spannende Musik und ein großer und glänzender Christbaum. Wir sind auf dem..

veröffentlicht am 22.11.22 um 11:36

Geboren unter einem glücklichen Stern - Radina Weltschewa und ihre Stiftung „Ich will ein Baby“

Am Tag der christlichen Familie sprechen wir von Familienwerten und der Familie als von jenem Rettungsboot, in dem man im Strudel des Weltgeschehens überleben kann. Und der Tag wird umso festlicher, wenn wir Menschen wie Radina Weltschewa um uns..

veröffentlicht am 21.11.22 um 08:55

„Caritas Bulgarien“ startet eine weitere Ausgabe der Kampagne „Weil wir Menschen sind!“

„Caritas Bulgarien“ startet eine weitere Ausgabe der Kampagne „Weil wir Menschen sind!“, um Senioren in ihrem Recht auf ein würdiges Alter zu unterstützen. Die katholische Organisation sammelt Spenden, um 400 älteren und kranken Bulgaren aus 13..

veröffentlicht am 20.11.22 um 10:15