Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Gaspipeline nach Griechenland wird Ende August testweise in Betrieb genommen

Foto: EPA/BGNES

Alle wesentlichen Bauarbeiten an der Gasverbindung zwischen Bulgarien und Griechenland über Komotini sind abgeschlossen. Ab Mitte Juni stehen die Anlagen entlang der 182 km langen Pipeline wurden erfolgreich getestet. Die Bauaufsicht hat festgestellt, dass die Gasleitung, die 7 Ventilstationen, 2 Gasmessstationen und die Leitzentrale technisch einwandfrei funktionieren. Das bulgarisch-griechische Unternehmen ICGB, das Investor und zukünftiger Betreiber des Interkonnektors ist, hat in einer Erklärung die Behauptungen zurückgewiesen, dass die Anlage nicht fertiggestellt sei.

Das ICGB hat dem Regionalministerium einen Zwei-Stufen-Plan vorgelegt, um die bestehenden Aktivitäten abzuschließen. Bis Ende August könnte der Interkonnektor im Testbetrieb betrieben werden, teilte das ICGB mit.


mehr aus dieser Rubrik…

Österreichisches Unternehmen baut neues Werk in Assenowgrad

Eines der größten österreichischen Unternehmen für die Produktion von Skiausrüstung mit Sitz in Tschepelare will noch in diesem Jahr ein neues Werk in Assenowgrad errichten. Dem Geschäftsführer Iwajlo Petrow zufolge werden weltweit etwa 30 % der..

veröffentlicht am 29.01.23 um 09:15

Preis der Deutschen Wirtschaft 2022 verliehen

Deutschland bleibt trotz der Folgen der Pandemie und des Krieges in der Ukraine wichtigster Handelspartner Bulgariens . Nach den aktualisierten Angaben der Bundesstatistik erreichte der Handel mit Bulgarien bis November vergangenen Jahres einen..

veröffentlicht am 27.01.23 um 10:11

UNO erwartet Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in Bulgarien

Der Krieg in der Ukraine stellt die Weltwirtschaft auf die Probe und UN-Experten prognostizieren für 2023 das langsamste Wachstum im letzten Jahrzehnt . Für Bulgarien wird eine Verlangsamung des Wachstums von den veranschlagten 3 Prozent im..

veröffentlicht am 26.01.23 um 12:15