Sendung auf Deutsch
Размер на шрифта
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

NGO fordert Garantien, dass keine Verhandlungen mit „Gazprom“ geführt werden

Foto: BGNES

Die Bürgervereinigung BOEZ hat im Energieministerium eine Forderung eingebracht, in der sie von Energieminister Rossen Christow Garantien verlangt, dass er nicht mit „Gazprom“ über Gaslieferungen verhandeln wird. 

Laut Georgi Georgiew von der Vereinigung gäbe es keine Garantien dafür, dass wir, selbst wenn wir einen neuen Vertrag mit „Gazprom“ unterzeichnen, regelmäßig Gas erhalten. „Gazprom“ verkauft kein Gas, „Gazprom“ verkauft Abhängigkeiten“, sagte er. 

Laut BOEZ habe man ihren Vertretern ein Treffen mit dem Energieminister versprochen, er habe sich jedoch versteckt. 

Anhänger der Organisation malten das Symbol Russlands - den Buchstaben „Z“ - mit farbigem Klebeband auf die Fenster des Ministeriums. Während des Protests sammelte BOEZ auch Unterschriften für die Amtsenthebung von Präsident Rumen Radew.

mehr aus dieser Rubrik…

Das Europäische Parlament

Bulgarische Europaabgeordnete wollen Gründe für Schegen-Veto wissen

Die bulgarischen Sozialisten im Europäischen Parlament haben einen Brief an die EU-Mitgliedsländer initiiert, in dem sie fragen, aus welchen Gründen ein Veto gegen den Schengen-Beitritt unseres Landes verhängt werden kann.  Das Schreiben wurde..

veröffentlicht am 06.12.22 um 19:53

Wettervorhersage für Mittwoch

Am frühen Morgen des 7. Dezember werden die Lufttemperaturen auf Tiefstwerte zwischen 3°C und 8°C, Sofia 3°C, absinken und am Tage auf 7°C bis 12°C, in Sofia und Umgebung bis auf 10°C, klettern. Bereits am Morgen wird es neblig und bewölkt sein...

veröffentlicht am 06.12.22 um 19:45
Iwan Demerdschiew

Menschen aus ganz Europa werden in Bulgarien als Schleuser gefasst

Die Zahl der Menschen aus ganz Europa, die sich auf bulgarischem Territorium mit Menschenschmuggel befassen, steigt. Das gab der geschäftsführende Innenminister Iwan Demerdschiew während der parlamentarischen Kontrolle bekannt.  Ihm zufolge..

veröffentlicht am 06.12.22 um 19:35