Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Bulgaren mit schnellen Zugang zur Gesundheitsversorgung und 40 % Eigenanteil an Kosten

Laut einer repräsentativen Umfrage zum Zugang zur Gesundheitsversorgung von „Trend“ und dem Expertenclub für Wirtschaft und Politik liegt Bulgarien in Bezug auf die Zahl der Krankenhäuser pro Einwohner an erster Stelle in der EU. Für eine Million Menschen stehen in Bulgarien 53 Krankenhäuser zur Verfügung. 37 % der Bulgaren sind mit dem Zugang zur Gesundheitsversorgung zufrieden, 47 % nicht. 80 % der Patienten kritisieren, dass sie nicht schnell genug ihren Hausarzt oder einen Facharzt aufsuchen können. Die größte Ablehnung besteht in der Umfrage bei der Zuzahlung der Medikamente. Jeder Fünfte hat seine verschriebenen Medikamente aus Geldmangel abgesetzt. 53 % der Befragten sehen ein ernsthaftes Problem mit den Preisen für Untersuchungen. 27 % können sich aus Geldmangel keinen Facharzt leisten. Der Zugang zur Gesundheitsversorgung im Land sei im Vergleich zu anderen europäischen Ländern viel schneller, kommentieren Experten, die Patienten müssen aber zusätzlich 40 % der Gesundheitskosten aus der eigenen Tasche bezahlen.

mehr aus dieser Rubrik…

Die bulgarische Delegation bei der World Debating Championship in Madrid

Bulgarischer Erfolg bei der WM im Debattieren in Madrid

Die Wettkämpfer, die wir vorstellen, trainieren nicht ihre körperliche Ausdauer und doch verschaffft ihnen der sportliche Geist einen Vorteil im "Rennen", in dem sie einen eindeutigen Erfolg errungen haben – das Finale der World Debating..

veröffentlicht am 16.01.23 um 13:56

„Mein Bulgarien“ seit 7 Jahren die „Stimme der Bulgaren in Argentinien“

Wie im Winter in Bulgarien Namenstage gefeiert werden – das war das Thema der Erstausstrahlung des Jahres 2023 im Internetradio „Mein Bulgarien“ im fernen Argentinien. Das Radio feierte kürzlich sieben Jahre seit seiner Gründung. Es ist das einzige..

veröffentlicht am 15.01.23 um 11:25

Wie werden die Thermalquellen von Sofia genutzt?

Seit der Römerzeit gilt warmes Mineralwasser als unschätzbare natürliche Ressource, die sowohl zur Erhaltung der Gesundheit als auch als natürliche Wärmequelle genutzt wird. Die Mineralbäder waren einst auch ein kultureller Treffpunkt. Es ist kein..

veröffentlicht am 13.01.23 um 16:18