Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

15-Kilometerlauf bringt Bulgarien und Rumänien näher

Foto: Facebook / Free Spirit Run Giurgiu-Ruse

Am 25. September beginnt der Internationale Straßenlauf „Free Spirit Run Giurgiu-Russe“ auf der 15 Kilometer langen Strecke über die Grenze zwischen Bulgarien und Rumänien. Der Start befindet sich im Zentrum der Stadt Giurgiu, Rumänien, und das Ziel wird in Russe, Bulgarien, sein, wobei der schnellste Teilnehmer die Strecke nach Russe voraussichtlich in 45 Minuten zurücklegen wird.

„Mit dem Lauf bekunden wir unsere Verbundenheit und Freundschaft mit dem rumänischen Volk“, sagte der stellvertretende Bürgermeister von Russe, Entscho Entschew. Von bulgarischer Seite nehmen die besten Läufer sowie viele Amateure teil. Die Läufer stammen zur einen Hälfte aus Bulgarien und zur anderen aus Rumänien. Das Preisgeld beträgt 6.000 Euro und für die Veteranen über 40 und 50 Jahre sind Sonderpreise vorgesehen. Am Rennen werden insgesamt 300 Läufer teilnehmen; gemeldet haben sich Läufer aus Bulgarien, Rumänien, Israel, der Türkei, Südafrika, Italien und dem Vereinigten Königreich. Der älteste Läufer ist ein 75-jähriger Bulgare, der bisher an allen Ausgaben des Laufs teilgenommen hat.

mehr aus dieser Rubrik…

Sieben Geschichten und sieben Sichtweisen auf die psychische Gesundheit der Männer

Laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden weltweit mehr als 450 Millionen Menschen an psychischen Störungen. Die Bulgaren haben es vor allem mit Angstzuständen (11,4%), Depressionen (6,2%) und Medikamentenmissbrauch (3,3%) zu tun...

veröffentlicht am 10.12.22 um 10:10

Der erste bulgarische Weihnachtsbasar in Wien unterstützt soziale Zwecke

Zum ersten Mal in diesem Jahr können unsere Landsleute auf dem ersten bulgarischen Weihnachtsbasar im Herzen Wiens typisch bulgarische Spezialitäten genießen, handgefertigte Geschenke für ihre Liebsten kaufen und bulgarischen Flair verspüren. Das..

veröffentlicht am 09.12.22 um 16:16

Der Student Amir Alizada: Das Studium in Bulgarien ist eine erfolgreiche Seite in meinem Leben

Zum ersten Mal hat Amir Alizada im Alter von 4 Jahren Bulgarien besucht. Und heute, 14 Jahre später, ist er Student im ersten Jahr an der Wirtschaftsfakultät der Sofioter Universität „Heiliger Kliment von Ochrid“. Warum hat der junge Mann aus..

veröffentlicht am 08.12.22 um 12:58