Covid-19 in Bulgarien: Tag 408

Nach AstraZeneca-Impfung könne zweite Dosis von Pfizer sein


Die AstraZeneca-Impfung werde nicht bei Frauen unter 65 Jahren mit erhöhtem Risiko für Thrombosen angewendet werden, beschloss der Nationale Stab zum Coronavirus. Alle Personen, die bei der ersten Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs keine schwerwiegenden Nebenwirkungen hatten, können mit der zweiten Dosis des gleichen Impfstoffs igeimpft werden.

Personen, die mit der ersten Dosis von AstraZeneca geimpft wurden, eine zweite Dosis jedoch nicht wünschen, können mit der der Impfung von Pfizer immunisiert werden, jedoch nicht früher als 84 Tage nach der ersten Impfung mit AstraZeneca. Erst dann gelte die Impfung für abgeschlossen.

Bei Personen, die mit Covid-19 infiziert waren und ihre erste Impfung erhalten haben, werde die zweite Dosis frühestens 6 Monate nach Bestätigung der Diagnose durch ein Labor verabreicht.

Personen, die Covid-19 hinter sich haben, können nach Immunisationsschema nicht früher als 3 Monate nach der Bestätigung ihrer Diagnose von einem Labor geimpft werden. Personen, die keine zweite Impfdosis wünschen, erhalten kein Immunisationszertifikat, gab der noch amtierende Gesundheitsminister Kostadin Angelow bekannt.


Corona: 9% Infektionsrate am vergangenen Tag 

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 4.644 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 418 neue Covid-19-Fälle registriert, die etwas mehr als 9 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (125), und den Regionen Warna (67) und Burgas (26) diagnostiziert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 64.508.

9.229 Patienten werden stationär behandelt, darunter 783 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 57 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 1.441 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 15.195 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 306.678 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 638.443 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 1.227 – die meisten mit den amerikanischen Impfstoffen von Pfizer und Moderna; eine zweite Impfdosis haben 128.538 Bürger erhalten.


Griechenland öffnet Grenzübergang Makasa nun auch für Autos

Der Grenzkontrollpunkt von Makasa wird geöffnet, um die Überfahrt von Autos nach Griechenland zu testen. Bis zum 26. April werden am Kontrollpunkt auf der griechischen Seite mobile Gesundheitsteams arbeiten und Schnelltests für Covid-19 bei jedem Reisenden durchführen, der in der Zeit von 07.00-23:00 Uhr die Grenze passiert. Die Überfahrt der Grenze in der Nacht ist in beiden Richtungen nur für Fahrer mit LKW bis zu 3,5 Tonnen, die im internationalen Warentransport tätig sind, erlaubt.

Ab heute entfällt die obligatorische siebentägige Quarantäne für Bürger, die aus der EU, den USA, Großbritannien, Serbien, Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten nach Griechenland einreisen. Die Einreise in das Land erfolgt mit einem Immunisierungszertifikat in englischer Sprache oder einem PCR-Test. Griechenland erkennt ausnahmslos alle Impfstoffe an.


Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.


Redaktion: Wessela Krastewa

Übersetzung: Georgetta Janewa, Wladimir Wladimirow


Още от Aktuelle Informationen