Nordmazedonischer Präsident in Sofia erwartet

Der Premierminister von Nordmazedonien Zoran Zaev werde Sofia noch vor dem 20. Juni einen Besuch abstatten. Darauf haben sich Präsident Rumen Radew und Zaev in Brüssel geeinigt. Am Gespräch beteiligten sich auch der bulgarische Verteidigungsminister Georgi Panajotow, für Skopje der stellvertretende Ministerpräsident für europäische Angelegenheiten Nikola Dimitrov, der Außenminister Buyar Osmani und die Verteidigungsministerin Radmila Shekerinska.
Erörtert wurden die realen Fortschritte bei der europäischen Integration Nordmazedoniens. Bulgarien erwartet einen direkten und aktiven Dialog, der die Lösung der offenen bilateralen Fragen erleichtern soll, wurde während des Gesprächs deutlich gemacht. Es wurde der gemeinsame Wille geäußert, nachhaltige und unumkehrbare Ergebnisse in den gutnachbarlichen Beziehungen zu erzielen, die den Erwartungen der Bürger beider Länder entsprechen.

Още от БНР уеб