Restaurants boykottieren „grünes Zertifikat“

Die bulgarische Assoziation der Restaurants und der Restaurantverband kündigten an, die vom Gesundheitsminister eingeführten Epidemie-Maßnahmen zu boykottieren. Unzufriedenheit besteht mit der Anforderung, ein grünes Zertifikat für Indoor-Aktivitäten vorzulegen.
Es sei präzedenzlos bei 20% Geimpften „grüne Zertifikate“ zu fordern. Das werde massenweise zu Insolvenzen führen, erklärte der Vorsitzende der Assoziation der Restaurants, Richard Alibegow, in einem Interview für Nova TV. „Wir führen ab dem 21. Oktober Regeln ein. Die Bürger haben weniger als 48 Stunden Zeit, um sich vorzubereiten." 
Möglicherweise werden Bulgaren beim Europäischen Gerichtshof in Straßburg Klage gegen das Land einreichen, prognostizierte die Expertin für Verfassungsrecht Natalia Kisselowa für den TV-Sender Bulgaria ON AIR.

Още от БНР уеб
Подкасти от БНР