Omikron-verdächtige Coronatest-Proben untersucht

„Im Moment sind wir uns nicht sicher, ob Omikron bereits in Bulgarien ist. Es bestehen Zweifel im Zusammenhang mit einigen vorläufigen Daten aus PCR-Tests.“ Das teilte dem Fernsehsender bTV gegenüber Dozent Iwajlo Alexiew vom Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten mit.

Verdächtige Proben werden weiter untersucht und in wenigen Tagen soll klar sein, ob es sich um die Corona-Variante Omikron handelt. Die Tests werden an Personen aus verschiedenen Teilen Bulgariens durchgeführt und es liege keine Informationen darüber vor, ob sie im Ausland gewesen sind. „Im Augenblick ist klar, dass dieses Virus leichter übertragen wird, wodurch sich die Zahl der Infizierten im Vergleich zur vorherigen Delta-Version in etwa verdoppelt“, sagte Dozent Alexiew. Es würden noch keine Erfahrungen vorliegen, in welchem Grade sich die Krankheit auf Menschen auswirkt, die sich mit Omikron infiziert haben, fügte der Wissenschaftler hinzu.


Още от Aktuelle Informationen
Подкасти от БНР