Eмисия новини
от 09.00 часа

Parlamentsparteien kommentieren Möglichkeiten zur Regierungsbildung

„Mit der Vergabe des dritten Mandats zur Regierungsbildung an die „Bulgarische Sozialistische Partei“ sind die Chancen, eine Regierung unter Beteiligung von „Demokratisches Bulgarien“ aufzustellen geschrumpft“, sagte der Ko-Vorsitzende der Koalition Christo..

27.08.21 10:48 |

Kein Positionswechsel vor drittem Versuch zur Kabinettsbildung

Die Positionen der im Parlament vertretenen Parteien bleiben am Tag vor Vergabe des dritten Mandats zur Regierungsbildung unverändert. Iwajlo Waltschew von „Es gibt ein solches Volk“ (ITN) bekräftigte, dass seine Partei niemanden unterstützen..

26.08.21 12:25 |
Toschko Jordanow

ITN bleibt in Opposition, „Erhebe dich BG! Wir kommen!“ startet Konsultationen zur Regierungsbildung

Der stellvertretende Vorsitzende von „Es gibt ein solches Volk“ Toschko Jordanow bestätigte gegenüber Journalisten in der Volksversammlung, dass seine Partei in Opposition bleiben wird. Aus seinem Statement wurde deutlich, dass ITN keine..

19.08.21 13:39 |
Zweite Konsultationsrunde beim Präsidenten

Rumen Radew: Der Einsatz für das dritte Regierungsmandat steigt

Vor der Erteilung des zweiten Mandats zur Regierungsbildung fand die zweite Konsultationsrunde zwischen Präsident Rumen Radew und politischen Kräften statt. Nachdem die Koalition GERB-SDS , die bei den jüngsten Parlamentswahlen am 11. Juli als..

18.08.21 19:25 |

Konsultationsrat beim Präsidenten endet ohne Konsens

Nahezu 5 Stunden dauerte der heutige Konsultationsrat für Nationale Sicherheit beim Staatspräsidenten Rumen Radew, auf dem die Finanzmaßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise und die Schritte zur Senkung des Migrationsdrucks entlang der Grenze..

16.08.21 19:25 |
Staatspräsident Rumen Radew

Mandat zur Regierungsbildung soll am 30. Juli erteilt werden

Staatspräsident Rumen Radew wird am 30. Juli um 17 Uhr OEZ das Mandat zur Regierungsbildung übergeben, teilte das Staatsoberhaupt in Plewen mit. „Ich habe den Parteien Zeit gegeben. Der konstruktive Dialog zerfällt. Momentan hört man statt des..

30.07.21 10:25 |
Finanzminister Assen Wassilew

Finanzminister Wassilew antwortet auf Vorwürfe von „Es gibt ein solches Volk“

„Mich verwundert sehr, warum ich plötzlich als problematisch angesehen werde, nachdem ich dreimal zum ersten Regierungsvorschlag der Formation „Es gibt ein solches Volk“ eingeladen wurde“, kommentierte der Finanzminister der Übergangsregierung..

29.07.21 13:22 |
Toschko Jordanow

„Es gibt ein solches Volk“ greift Finanzminister an

Der stellvertretende Vorsitzende der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Toschko Jordanow beschuldigte im Parlament den Finanzminister der Übergangsregierung Assen Wassilew des Diebstahls geistigen Eigentums und illegaler Geschäftspraktiken. Die..

29.07.21 11:20 |
DPS-Vorsitzender Mustafa Karadayı

DB und DPS streiten im Parlament, wer neue Regierung unterstützen soll

Zu Beginn der vom BNR live übertragenen Parlamentssitzung tauschten sich die Abgeordneten der Fraktionen „Demokratisches Bulgarien“ (DB) und „Bewegung für Rechte und Freiheiten“ (DPS) scharfe Bemerkungen aus und beschuldigten sich gegenseitig der..

28.07.21 10:50 |

Politische Konsultationen beim Präsidenten eingeleitet

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew hat mit der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Konsultationen über die Vergabe eines Mandats zur Regierungsbildung begonnen. „ Wir sollten der These über erneute vorgezogene Wahlen den Rücken zukehren...

23.07.21 15:48 |
Всички новини: днес | вчера