Eмисия новини
от 07.00 часа

Gallup: Unvorhersehbarkeit ist wichtigster Faktor

Die Unvorhersehbarkeit bei den bevorstehenden Wahlen ist der wichtigste Faktor. Hunderttausende Bulgaren müssen sich noch entscheiden, wen sie wählen sollen. Zwei Parteien haben eine Chance auf den ersten Platz. Für „Es gibt ein solches Volk“ wurden..

08.07.21 16:11 |

Alpha Research: ITN und GERRB-SDS mit gleichen Chancen auf Wahlsieg

Eine landesweite repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur Alpha Research, die von der Agentur selbst finanziert wurde, zeigt, dass wenige Tage vor der Parlamentswahl sich eine Parität beim ersten Platz abzeichnet. Die Partei "Es gibt ein..

08.07.21 14:45 |

Market Links: „6 Parteien ziehen ins neue Parlament ein“

Falls die Parlamentswahlen heute stattfänden, würde die Koalition GERB-SDS 19,7 Prozent der Stimmen erhalten, gefolgt von der Formation „Es gibt ein solches Volk“ mit 18,8 Prozent. Das ergab eine gemeinsam durchgeführte und finanzierte Umfrage des..

05.07.21 11:03 |

Sechs Parteien kommen mit Sicherheit ins neue Parlament

Drei Wochen vor den Parlamentswahlen besteht zwischen der Koalition GERB-SDS und der Partei „Es gibt ein solches Volk“ ein Unterschied von 1,5 Prozent Wählerstimmen, weist eine landesweite repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur..

22.06.21 09:45 |

Präsident bestätigt Neuwahlen am 11. Juli

Alle 15 Kandidaten für die neue Zentrale Wahlkommission (ZWK) erfüllen die gesetzlichen Anforderungen, erklärte Präsident Rumen Radew nach ihrer öffentlichen Anhörung und appellierte sofort mit der Arbeit für die Vorbereitung der Neuwahlen am 11. Juli..

07.05.21 16:31 |
Kamelia Nejkowa

Kamelia Nejkowa zur Vorsitzenden der Zentralen Wahlkommission ernannt

Kamelia Nejkowa ist die neue Vorsitzende der bulgarischen Zentralen Wahlkommission, gab der bulgarische Präsident Rumen Radew nach Konsultationen mit den parlamentarischen Kräften bekannt. Nejkowa wurde von der Partei „Es gibt ein solches Volk“..

07.05.21 10:30 |
Kornelija Ninowa

Auch Sozialisten geben Mandat zur Regierungsbildung zurück

Die „Bulgarische Sozialistische Partei“ (BSP) werde das dritte Mandat zur Regierungsbildung sofort zurückgeben, wenn es ihr am 5. Mai vom Staatspräsidenten Rumen Radew übergeben wird, wurde auf einer Sitzung der Führung der Partei und der..

02.05.21 12:36 |
Antoinetta Stefanowa (m.) und Rumen Radew (r.)

„Es gibt ein solches Volk“ gibt Mandat zur Regierungsbildung zurück

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew überreichte der von der Partei „Es gibt ein solches Volk“ zur Ministerpräsidentin nominierten Antoinetta Stefanowa das Mandat zur Regierungsbildung, das sie ihm sofort wieder mit den Worten zurückgab,..

28.04.21 09:41 |
Slawi Trifonow

Trifonow sieht in Neuwahlen kein Problem

Der Vorsitzende der zweitstärksten Parlamentsfraktion „Es gibt ein solches Volk“ Slawi Trifonow lehnte auf seiner Facebook-Seite die an ihn gerichtete Kritik ab, seine Partei weigere sich, eine Regierungsbildung zu versuchen. „So haben die Wähler..

27.04.21 09:27 |
Antoinetta Stefanowa

„Es gibt ein solches Volk“ wird Mandat zur Regierungsbildung zurückgeben

„Wir schlagen Antoinetta Stefanowa zur Ministerpräsidentin vor“, schrieb Slawi Trifonow in sei seiner Facebook-Seite. „Sie ist Schach-Weltmeisterin, besitzt eine Wirtschaftsausbildung und spricht 5 Sprachen“, erklärte der Vorsitzende der..

26.04.21 09:44 |
Всички новини: днес | вчера