Eмисия новини
от 03.00 часа

Der politische Sommer in Bulgarien zeichnet sich als heiß und lang ab

Der Präsident Rumen Radew wird zweifelsfrei damit in Erinnerung bleiben, dass er während seiner Amtszeit die meisten Übergangsregierungen ernannt hat. Jetzt ist die vierte von ihm eingesetzte Regierung an der Macht und ob weitere folgen werden,..

10.08.22 13:24 |

Kauf russischen Gases über Zwischenhändler war für Bulgargaz zwingend erforderlich

Der Kauf von russischem Gas von „Bulgargaz“ über Zwischenhändler zu höheren Preisen sei wegen der Einstellung der Lieferungen von „Gazprom“ notwendig gewesen , erklärte der Vorstandsvorsitzende von „Bulgargaz“, Iwan Toptschijski, in einem..

04.08.22 10:50 |

Gasversorgung im Mittelpunkt

Auf einem Dringlichkeitstreffen zwischen der Kommission für Energie- und Wasserregulierung (KEWR) und dem amtierenden Energieminister Rossen Hristow wurden die Probleme bei der Sicherung der Gaslieferungen diskutiert. Das Treffen fand auf Wunsch des..

03.08.22 18:42 |

Bulgargaz-Chef sieht Chance für Verhandlungen mit Gazprom

Der Vorsitzende des Direktorenrates von Bulgargaz, Iwan Toptschijski, sagte für Nova TV, dass es immer noch Möglichkeiten für Verhandlungen mit Gazprom gebe. Wenn auch wage, sei seiner Ansicht nach eine Chance für die Wiederherstellung der..

03.08.22 17:30 |
 Eleonora Mitrofanowa

Russische Botschafterin: Moskau ist bereit, die Gaslieferungen nach Bulgarien wieder aufzunehmen

„Die Gaslieferungen nach Bulgarien können jederzeit wieder aufgenommen werden, wenn die bulgarische Seite dafür nach einem Schema bezahlt, das den Anforderungen von „Gazprom“ entspricht. Der Vertrag gilt bis Ende des Jahres“.  Das sagte die..

28.07.22 20:01 |
Tschassiw Jar, 10. Juli

Russland stellt Gaslieferungen über Nord Stream für 10 Tage ein

Rettungsteams suchen weiterhin nach Überlebenden unter den Trümmern von Wohnhäusern in der Stadt Tschassiw Jar, die von einem russischen Raketenangriff getroffen wurden. 15 Menschen werden als tot gemeldet. Mehr als 20 Menschen liegen noch unter..

11.07.22 09:22 |
Alexander Nikolow

Bulgaren brauchen sich keine Sorgen über Gaslieferungen zu machen, es wird ein Plan erstellt

Von Bulgarien werden maximale Anstrengungen verlangt, damit zumindest der spezifische Bedarf gedeckt und der Winter ruhig überbrückt werden kann. Das sagte der scheidende Energieminister Alexander Nikolow vor Journalisten nach einer geschlossenen..

07.07.22 16:45 |

Anhörung zu Gaslieferungen im Parlament

Das Parlament wird heute den scheidenden Ministerpräsidenten Kyrill Petkow und den Energieminister Alexander Nikolow über die Lieferung und den Preis von Erdgas anhören. Den Vorschlag zur Anhörung unterbreitete der ehemalige Energieminister Deljan..

07.07.22 07:10 |
Kyrill Petkow

Ministerpräsident: Bulgarien wird nach Regierungsrücktritt pro-russische Position einnehmen

Eine von Staatspräsident Rumen Radew ernannte Übergangsregierung könnte sich schnell mit Gazprom einigen , so dass Bulgarien das Erdgas dann in Rubel zahlen wird. Das erklärte der scheidende Premierminister Kyrill Petkow in einem Interview für die..

24.06.22 11:42 |

Bis mindestens 2023 ist mit hohen Energiepreisen zu rechnen

Vize-Energieministerin Iwa Petrowa prognostiziert hohe Energiepreise mindestens bis 2023.  Während des Wirtschaftsforums in Sofia sagte sie, dass die Bemühungen der Regierung nach der Einstellung der Gaslieferungen durch Russland darauf..

21.06.22 17:00 |

Горещи теми

Войната в Украйна
Всички новини: днес | вчера