Eмисия новини
от 20.00 часа

Über 300 subventionierte Arbeitsplätze für Ukrainer in Burgas, Sliwen und Jambol

In nur drei Tagen boten Arbeitgeber im Rahmen des Solidaritätsprojekts in den Regionen Burgas, Jambol und Sliwen über 300 Arbeitsplätze für ukrainische Bürger an, teilte die Arbeitsagentur in Burgas mit. Die subventionierten Arbeitsplätze sind..

10.06.22 08:05 |

Gewerkschaften unzufrieden über hohe Inflation im Land

Bulgarien belegt den fünften Platz unter den EU-Ländern, die die höchste Inflation aufweisen. Auf das Jahr umgerechnet lag die Inflation im April bei 14,4 Prozent, verglichen mit dem EU-Durchschnitt von 8,1 Prozent, weist eine Analyse der..

31.05.22 11:01 |
Georgi Gjokow

Keine Aktualisierung des Mindestlohns ab dem 1. Juli geplant

Es sei keine Aktualisierung des Mindestlohns ab dem 1. Juli vorgesehen . Das erklärte der Minister für Arbeit und Sozialpolitik Georgi Gjokow vor einem Treffen des Nationalen Rates für trilaterale Zusammenarbeit, auf dem die Anti-Krisen-Maßnahmen..

30.05.22 17:25 |
Georgi Gjokow

Ministerium für Arbeit und Soziales erwägt Formen zur Unterstützung und Beschäftigung ukrainischer Bürger

Während einer Sitzung des parlamentarischen Ausschusses für Arbeits-, Sozial- und Demografiepolitik sagte Sozialminister Georgi Gjokow, dass man Unterstützung für alle Arbeitgeber erwäge, die ukrainische Staatsbürger einstellen. Nach Zusage..

11.05.22 19:21 |
Plamen Dimitrow

Gewerkschaften fordern Mindestlohnanhebung ab 1. Juli

Die größte bulgarische Gewerkschaft, die Konföderation der unabhängigen Gewerkschaften in Bulgarien (KNSB), besteht darauf, dass der Mindestlohn ab dem 1. Juli auf 760 Lewa (388 Euro) angehoben wird. Vor dem Kongress der KNSB in Sofia sagte der..

10.05.22 14:03 |

Abgeordnete nehmen in erster Lesung Haushalt der Staatlichen Sozialversicherung an

Nach mehr als vierstündigen Diskussionen haben die Abgeordneten in erster Lesung das Gesetz über die Staatliche Sozialversicherung mit 129 Ja-Stimmen, 92 Nein-Stimmen und ohne Enthaltungen gebilligt. Zu den geplanten Änderungen gehört die Erhöhung des..

09.02.22 18:37 |

Staatshaushaltsentwurf für 2022 vorgestellt

Der stellvertretende Premierminister und Finanzminister Assen Wassilew stellte den Haushaltsentwurf für 2022 vor , der dem Parlament vorlegelegt werden soll. Er nannte es einen "Wirtschaftswachstumshaushalt, der kein Geld pro Kopf verteilt, sondern in..

21.01.22 13:24 |

Bulgarien mit EU-weit niedrigsten Mindestlohn

Die Gewerkschaft KNSB fordert für dieses Jahr einen Mindestlohn von 373 Euro statt den von Finanzminister Assen Wassilew angekündigten von 363 Euro.   Auf einem Diskussionsforum zur Begrenzung von Niedriglohnarbeit wurde bekannt, dass in Bulgarien..

11.01.22 15:10 |

Bulgarien beginnt 2022 ohne verabschiedeten Haushalt

Bulgarien beginnt das neue Jahr 2022 ohne einen vom Parlament verabschiedeten Haushalt, was in der jüngeren Geschichte des Landes ein Präzedenzfall ist. Laut Prognosedaten hatte die Staatskasse Ende Dezember 2021 ein Defizit von vier Milliarden..

01.01.22 12:24 |
Finanzminister Waleri Beltschew

Bis Jahresende sollen keine weiteren Staatsschulden aufgenommen werden

Die Schuldengrenze Bulgariens ist auf 2,25 Milliarden Euro festgelegt; bisher haben wir 1,9 Milliarden Euro beansprucht, informierte der geschäftsführende Finanzminister Waleri Beltschew in der Rubrik „Die Regierung spricht offen“. Das bedeute, so..

02.12.21 10:42 |

Горещи теми

Войната в Украйна
Всички новини: днес | вчера