Eмисия новини
от 10.00 часа

Schnelle Aufhebung von Notstand erwartet Europaabgeordnete Eva Maydell

Länder wie Bulgarien, die schnell Beschränkungen gegen die Ausbreitung von COVID-19 eingeführt haben, haben viele Leben gerettet und werden wahrscheinlich die ersten sein, die die Krise bewältigen werden. Die Erfahrung der erfolgreichen Länder gegen..

14.04.20 16:23 |

Präsident Rumen Radew fordert Krisenplan

Bulgarien brauche einen Plan für die Überwindung der durch den Notstand hervorgerufenen Krise, erklärte Staatspräsident Rumen Radew in Trjawna. Es sei notwendig jetzt schon darüber nachzudenken, wie das Land auf sichere, überschaubare und kontrollierte..

14.04.20 13:01 |

Minister Kiril Ananiew verlängert Epidemie-Maßnahmen bis zum 13. Mai

Im Auftrag des Gesundheitsministers Kiril Ananiew wird die Dauer der in Bulgarien im Zusammenhang mit der Verbreitung von COVID-19 eingeführten Epidemie-Maßnahmen bis zum 13. Mai 2020 verlängert. Die Entscheidung wird durch die komplizierte..

10.04.20 19:54 |

Welt-Roma-Tag in diesem Jahr ohne Feiern

Unter den Bedingungen des Notstands, der wegen der Covid-19-Seuche ausgerufen wurde, fallen die traditionellen Feierlichkeiten anlässlich des heutigen Internationalen Tags der Roma aus, verlautbarten Roma-Organisationen. Am 8. April wird der Opfer der..

08.04.20 10:50 |

Städtischer Nahverkehr mit verändertem Fahrplan

Ab dem 8. April gilt für den städtischen Nahverkehr Sofias ein neuer Fahrplan, der den Bedingungen des Notstands entspricht, informierte die Gemeindeverwaltung. Die Beförderung von Fahrgästen innerhalb der Stadt soll jeden Abend um 22.00 Uhr eingestellt..

08.04.20 08:10 |

73% der Bulgaren befürworten den Ausnahmezustand wegen Covid-19

Laut 70 Prozent der Bulgaren hat das Land die Maßnahmen gegen die Verbreitung von Covid-19 nicht zu spät eingeführt, während 67 Prozent der Ansicht sind, dass sich die europäischen Länder mit den Maßnahmen verspätet hätten. Das geht aus einer Umfrage..

07.04.20 20:05 |

Taxifahrer protestieren im Zentrum Sofias

Taxifahrer haben sich zu einer Protestaktion im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt Sofia eingefunden und blockieren den Platz hinter dem Parlamentsgebäude. Sie befürchten, dass viele von ihnen in Folge des Notstands und des rapiden Rückgangs an..

07.04.20 12:49 |

Abgeordnete und Minister spenden Gehälter dem Gesundheitsministerium

Abgeordnete, Minister, Regierungsberater und Leiter staatlicher Institutionen verzichten auf ihre Gehälter ab dem 1. April. Bis Ende des Notstands sollen ihre Gehälter dem Gesundheitsministerium überwiesen werden, entschied das Parlament mit einer..

07.04.20 07:54 |

Junge Menschen vom Notstand am meisten beunruhigt

Am meisten vom Notstand beunruhigt seien die jungen Menschen in Bulgarien, ergab eine Studie der Philosophischen Fakultät der Universität Sofia.  Die Altersgruppe der Menschen unter 29 Jahren weise das höchste Maß an Traurigkeit, Angst, Furcht und..

06.04.20 11:21 |

Bürgerfreiheiten nur während Notstand eingeschränkt

Bulgarien hat den Europarat über den am 13. März ausgerufenen Notstand im Land, das am 23. März gebilligte Gesetz über die Sondermaßnahmen während des Notstands und die am 14. März in Kraft getretenen Novellen zum Gesundheitsgesetz offiziell informiert...

04.04.20 14:34 |
Всички новини: днес | вчера