Eмисия новини
от 03.00 часа

Meerwasser bei Jajlata erlangt Reinheit zurück

Nach dem das bei Jajlata im Schwarzen Meer gestrandete Frachtschiff Vera Su abgeschleppt werden konnte, beginnt das Meerwasser sich wieder zu reinigen. Der Ammoniumstickstoffgehalt beträgt zwischen 0,04 bis 0,02 mg/l, während am Tag der Entladung der..

01.11.21 15:10 |

Transportminister: Reeder wollte Frachtschiff versenken

Die Kosten für die Rettungsaktion des in den Felsen von Kamen Brjag gestrandeten Frachtschiffs "Vera Su" werden vom Versicherer erstattet werden. Andernfalls werde Bulgarien Klage einreichen, erklärte Verkehrsminister Hristo Alexiew auf einem Briefing..

26.10.21 17:15 |

Starker Wind verzögert das Entladen der Vera Su

Die meteorologischen Bedingungen im Bereich des Schutzgebietes „Jajlata“ werden durch einen starken Südwestwind erschwert. Dadurch verzögerte sich der Beginn des Umladens der gefährlichen Fracht des gestrandeten türkischen Schiffes „Vera Su“...

21.10.21 11:15 |

Entladung des gefährlichen Düngers des gestrandeten türkischen Schiffs eingeleitet

Die Operation zum Entladen des am Ufer des Schutzgebiets „Jajlata“ gestrandeten türkischen Schiffes „Vera Su“ hat begonnen, teilte das Verkehrsministerium mit. Die Aktion solle 3 bis 4 Tage dauern. Aufgrund der kurzeitigen Wetterbesserung wird rund..

19.10.21 10:06 |

„Vera Su“ kann nicht gerettet werden

Das bei „Kamen Brjag“ gestrandete türkische Schiff „Vera Su“ könne nicht gerettet werden. Des Wasserfahrzeug befände sich in einem schlechten Zustand – der Maschinenraum sei bereits überflutet und das Schiff könnte als gesunkenes Eigentum..

12.10.21 09:40 |
Vera Su

Bulgarische Kapitäne stellen sich hinter ihre Kollegen von der „Vera Su“

Der bulgarische Seekapitänsverband fordert die Freilassung des Kapitäns und des stellvertretenden Kapitäns des Schiffes „Vera Su“, die lediglich unter Hausarrest gestellt werden sollen. Grund ist die Entscheidung des Bezirksgerichts Dobritsch,..

11.10.21 11:21 |

Kapitän der Vera Su und sein Stellvertreter angeklagt

Der Kapitän und der stellvertretende Kapitän der Vera Su wurden angeklagt, fremdes Eigentum in größerem Ausmaß beschädigt und das Leben anderer Menschen gefährdet zu haben. Die Strafe für solche Vergehen beträgt zwischen 5 bis 15 Jahren..

08.10.21 13:04 |

Kapitän vom Frachtschiff Vera Su verhaftet

Der Kapitän und der zweite stellvertretende Kapitän des Frachtschiffs Vera Su wurden für 72 Stunden inhaftiert , berichtete die Korrespondentin Maja Starbanowa. Gegen sie soll Anklage erhoben sowie Untersuchungshaft gefordert werden. Nach mehr als..

07.10.21 17:39 |
Assen Litschew

Staatsanwaltschaft soll Vera-Su-Krise untersuchen

„Ich werde mich an die Staatsanwaltschaft wenden, die das Umweltverbrechen untersuchen soll“, sagte Umweltminister Assen Litschew zum Fall des gestrandeten Schiffes „Vera Su“ in der Nähe von Kamen Brjag. „Wir sprechen von 2 Krisen – einer..

30.09.21 13:27 |

Umweltkatastrophe bei Kamen Brjag soll abgewandt werden

Ein Krisenstab wurde gebildet, um die Situation mit dem bei Kamen Brjag gestrandeten Schiff „Vera Su“ zu lösen, informierte Verkehrsminister Christo Alexiew. „Wir haben mehrere Prioritäten - die Umwelt und die menschliche Gesundheit. Ferner muss..

29.09.21 13:30 |
Всички новини: днес | вчера
Подкасти от БНР