Eмисия новини
от 08.00 часа

Präsident Radew zeichnet Teilnehmer an Rettungseinsatz für „Vera Su“ aus

Staatspräsident Rumen Radew hat den Teilnehmern am Abschleppen des bei Kamen Brjag gestrandeten Frachtschiffes „Vera Su“, dank dem eine eventuelle Öko-Katastrophe im Schwarzen Meer verhindert werden konnte, die Ehrenabzeichen der..

04.11.21 16:53 |

Gestrandetes Schiff mit gefährlicher Ladung vom bulgarischen Ufer abgeschleppt

Am 36. Tag nach dem Schiffbruch von „Vera SU“ in der Nähe des Reservats „Jajlata“ konnte das Schiff mit Hilfe von drei Schleppern erfolgreich abgeschleppt werden. Der Einsatz hat mehr als 7 Stunden gedauert. Das Schiff wurde in den Hafen von Warna..

26.10.21 09:51 |

Starker Wind verzögert das Entladen der Vera Su

Die meteorologischen Bedingungen im Bereich des Schutzgebietes „Jajlata“ werden durch einen starken Südwestwind erschwert. Dadurch verzögerte sich der Beginn des Umladens der gefährlichen Fracht des gestrandeten türkischen Schiffes „Vera Su“...

21.10.21 11:15 |

„Vera Su“ kann nicht gerettet werden

Das bei „Kamen Brjag“ gestrandete türkische Schiff „Vera Su“ könne nicht gerettet werden. Des Wasserfahrzeug befände sich in einem schlechten Zustand – der Maschinenraum sei bereits überflutet und das Schiff könnte als gesunkenes Eigentum..

12.10.21 09:40 |
Vera Su

Bulgarische Kapitäne stellen sich hinter ihre Kollegen von der „Vera Su“

Der bulgarische Seekapitänsverband fordert die Freilassung des Kapitäns und des stellvertretenden Kapitäns des Schiffes „Vera Su“, die lediglich unter Hausarrest gestellt werden sollen. Grund ist die Entscheidung des Bezirksgerichts Dobritsch,..

11.10.21 11:21 |

Kapitän der Vera Su und sein Stellvertreter angeklagt

Der Kapitän und der stellvertretende Kapitän der Vera Su wurden angeklagt, fremdes Eigentum in größerem Ausmaß beschädigt und das Leben anderer Menschen gefährdet zu haben. Die Strafe für solche Vergehen beträgt zwischen 5 bis 15 Jahren..

08.10.21 13:04 |

17 Tage nach Strandung von Vera SU wurde die Crew noch nicht befragt

Der Teilnotstand auf dem Territorium des Reservats „Jajlata“ an der bulgarischen Schwarzmeerküste wird um einen Monat verlängert. Die Anordnung steht im Zusammenhang mit dem vor 17 Tagen dort gestrandeten Frachtschiff „Vera SU“ und den..

06.10.21 14:44 |

Umweltkatastrophe bei Kamen Brjag soll abgewandt werden

Ein Krisenstab wurde gebildet, um die Situation mit dem bei Kamen Brjag gestrandeten Schiff „Vera Su“ zu lösen, informierte Verkehrsminister Christo Alexiew. „Wir haben mehrere Prioritäten - die Umwelt und die menschliche Gesundheit. Ferner muss..

29.09.21 13:30 |
Всички новини: днес | вчера
Подкасти от БНР