Eine Schule in Berkowiza, in der Lernen Spaß macht

Der Traum aller Eltern und Lehrer in unserem Land sind glückliche und wissbegierige Kinder. Solche findet man in der Schule „Nikola J. Wapzarow“ in Berkowiza, die sich sehen lassen kann. Die Klassenzimmer sind von einem bulgarischen Architekturbüro gestaltet, das sich auf die Einrichtung von sozialen Zentren in Gemeinden, Schulen und Kindergärten spezialisiert hat.

Die Gründerinnen des Studios, Wioletka Slawowa und Maria Stajnowa, teilen die Überzeugung, dass das schulische Umfeld so gestaltet werden muss, dass es den Bedürfnissen der Schüler und ihrer Lehrer entspricht, so dass sie dort bequem lernen und lehren können, wobei die zur Verfügung stehenden Ressourcen voll genutzt werden.

Maria Stajnowa und Wioletka Slawowa

Mit der Idee, ein Zentrum für Naturwissenschaften und Entrepreneurship zu bauen, gewannen die beiden jungen Frauen 2018 den Wettbewerb für junge Architekten „Schulen der Zukunft“. Das Projekt gefiel der Schulleitung und so wurde das Architekturstudio beauftragt, es in Berkowiza umzusetzen und das tägliche Lernen der Schüler der 1. bis zur 7. Klasse in ein Fest zu verwandeln.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa


Още от БНР уеб
Подкасти от БНР