Unternehmen bestehen auf Änderungen in der Anordnung über das grüne Zertifikat

Vertreter der Wirtschaft - Mitglieder der bulgarischen Handelskammer, bestehen darauf, dass die Anordnung über die neuen epidemiologischen Maßnahmen geändert wird. Sie fordern, dass die Einführung des „grünen Zertifikats“ auf den 21. November 2021 verschoben wird und der Antikörper-Test (mit Angabe der entsprechenden Anzahl von Antikörpern) als „grünes Zertifikat“ anerkannt wird.

Impf- und Testzentren werden der Kammer zufolge den zu erwartenden Zustrom nicht bewältigen können. Ferner werde die erhöhte Zahl von Kunden in kleineren Einzelhandelsgeschäften zu ungewollten Menschenansammlungen und einem Anstieg der Zahl der Infizierten führen.
Още от Aktuelle Informationen
Подкасти от БНР