Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Lesezeichen: Bogomil Nonew

Christine Christov und Wladimir Wladimirow stellen in dieser Ausgabe den Publizisten und Diplomaten Bogomil Nonew vor.
Bereits mit 17 begann er für Zeitschriften zu schreiben; mit den Jahren kamen verschiedene Bücher hinzu, die auch in Fremdsprachen erschienen. Er wurde Redakteur und später Chefredakteur einiger Literatur- und Kunstzeitschriften, schließlich Generalintendant des Bulgarischen Nationalen Rundfunks und Fernsehens und auch Vorsitzender der Drehbuchkommission des Bulgarischen Filmverbandes. Seine aufrichtigen Bemühungen zur Popularisierung Bulgariens brachten ihn in den diplomatischen Dienst.
Nonew erhielt den Großen Preis der Internationalen Föderation der Reisejournalisten und –Reiseschriftsteller FIJET (Fédération Internationale des Journalistes et Ecrivains du Tourisme) und den Olympischen Orden des Internationalen Olympischen Komitees.
In der Leseprobe hören sie einen Ausschnitt aus einem Reiseführer, den Nonew im Auftrag der Bertelsmann Reisebücher-Redaktion verfasste. Das Büchlein stammt aus dem fernen Jahre 1968 und versucht dem westeuropäischen Reisenden von damals die verschiedenen Reize, die das Land bietet, schmackhaft zu machen.

Um die Sendung zu hören, klicken Sie bitte auf das Audiosymbol.

mehr aus dieser Rubrik…

Militärhistorisches Museum findet nationale und europäische Anerkennung

Zwei Projekte des Nationalen militärhistorischen Museums haben Anerkennung von der Messe für Museumsausstellungen und vom europäischen Stiftungsfonds „Art Explora“ gefunden, teilte das Museum mit. „Die Narben des Krieges: Das verlorene..

veröffentlicht am 28.11.20 um 07:05

„Kapana“ in Plowdiw: Teil des aktiven Kulturerbes in Europa

„Kapana“ in Plowdiw ist das erste Viertel der Kunstindustrie in Bulgarien. Es wurde bereits in die Liste „Cultural Heritage in Action“ jener Städte aufgenommen, die innovative Lösungen für die Erhaltung ihres Kulturerbes entwickelt haben . Die..

veröffentlicht am 22.11.20 um 07:10

Die Nacht der Theater in Corona-Zeiten

Unter dem Motto „Ein Ort, der uns zusammenbringt“ lädt die „Nacht der Theater 2020“ ihre Fans erneut in die Theatersäle ein. In diesem Jahr unterscheidet sich die achte Ausgabe der „Nacht der Theater“ aufgrund des epidemiologische Ausnahmezustands..

veröffentlicht am 21.11.20 um 07:15